Gibt es ein Rattenproblem am Frauenlobplatz?

Seit Monaten habe eine Leserin am Frauenlobplatz immer wieder Ratten und Mäuse gesehen – die nicht besonders menschenscheu sein sollen. Was die Stadt dazu sagt.

Gibt es ein Rattenproblem am Frauenlobplatz?

Der Frauenlobplatz in der Mainzer Neustadt ist ein beliebter Treffpunkt, vor allem für Familien mit Kindern. Am Spielplatz gibt es Drehscheibe, Rutsche, Wippe, Sandfläche und Schaukel. Doch eine Merkurist-Leserin geht seit einigen Monaten nicht mehr so gern mit ihrer Tochter auf den Spielplatz. Der Grund seien Ratten und Mäuse, die dort immer wieder auftauchten.

„Wir haben hier eine richtige Ratten- und Mäuseplage“, schreibt die Anwohnerin. Das Problem gebe es schon seit fünf, sechs Monaten. „Jedes Mal, wenn wir an dem Platz vorbeilaufen, sehen wir Ratten oder Mäuse.“ Und diese seien nicht sehr menschenscheu, sondern gingen auch immer wieder zum Spielplatz und den Sitzbänken.

Trotz mehrmaligen Schreibens ans Ordnungsamt sei noch nichts unternommen worden. „Ich weiß auch bis heute nicht, wer überhaupt zuständig ist.“ Auch andere Anwohner hätten sich bereits beschwert.

Zuständig für derartige Probleme ist aber laut Stadt-Pressesprecher das Grün- und Umweltamt. Und diesem seien Ratten am Frauenlobplatz noch nicht bekannt. Das ändert sich jedoch durch die Merkurist-Anfrage an die Stadt. Der Sprecher sagt: „Die Hinweise werden natürlich aufgegriffen und es wird ein professioneller Schädlingsbekämpfer mit der Sichtung des Areals beauftragt, um – falls notwendig –Maßnahmen vor Ort zu ergreifen.“

Logo