Straßeneinbruch in der Boppstraße

Undichte Abwasserleitung sorgt für Loch im Fußgängerüberweg

Straßeneinbruch in der Boppstraße

An der Ecke Boppstraße und Kaiserstraße ist ein Stück des Fußgängerüberwegs eingebrochen. Das meldet die Stadt Mainz am Donnerstag.

Das etwa tellergroße Loch befindet sich auf dem Fußgängerüberweg und wurde bereits provisorisch mit einer Platte aus Stahl abgedeckt, wie Mario Bast, Sprecher des zuständigen Wirtschaftsbetriebs, gegenüber Merkurist sagt. Grund für den Straßeneinbruch ist nach ersten Erkenntnissen eine undichte Abwasserleitung, die den Boden über längere Zeit ausgespült und dafür gesorgt hat, dass ein Teil der Straße abgesackt ist.

Um den entstandenen Schaden am Fußgängerüberweg zu reparieren, ist eine Notgrabung des Mainzer Wirtschaftsbetriebs nötig. Deshalb wird die Boppstraße ab Montag, 2. September, um 9 Uhr an der Einmündung zur Kaiserstraße teilweise gesperrt.

Konkret ist die Fahrspur geradeaus in Fahrtrichtung Neubrunnenstraße betroffen. Der Verkehr wird während der Arbeiten über die Rechtsabbiegespur in die Kaiserstraße und danach um den Kreyßig-Flügel des Stadthauses herum umgeleitet. Die Arbeiten am Fußgängerüberweg dauern voraussichtlich bis Donnerstag, 5. September an. (rk)

Logo