Mainzer Fastnachts-Musiker unterstützt Band in Uganda

Johannes Musseleck, Mitglied der Fastnachtsband „Die Humbas“, engagiert sich für Musiker in Afrika. Für die Kampagne des Vereins „Tagwerk e.V.“ spendete er mit seinen Kollegen der Musikschule „Home Music Teachers“ Instrumente für eine Brassband.

Mainzer Fastnachts-Musiker unterstützt Band in Uganda

In seiner Freizeit tritt Johannes Musseleck mit der Fastnachtsband „Die Humbas“ auf. Auch hauptberuflich beschäftigt sich Musseleck als Leiter der Musikschule „Home Music Teachers“ mit der Musik. Für die Kampagne „Dein Tag für Afrika“ des Vereins „Aktion Tagwerk e.V.“ möchte er nun jungen Musikern in Uganda helfen.

„Musik für alle Menschen wichtig“

Aufmerksam auf die Musiker aus Afrika seien er und seine Kollegen durch ein Facebook-Video geworden, sagt Musseleck im Gespräch mit Merkurist. In dem Video wird die Brassband aus der Stadt Kamuli in Uganda vorgestellt, die im neuen Don Bosco Jugend- und Ausbildungszentrum probt, das 2018 eröffnet wurde. Doch auch wenn der Raum neu ist – die Musikinstrumente sind es nicht.

Der Verein „Aktion Tagwerk e.V.“ startete deshalb einen Spendenaufruf für die Band. Die Mainzer Musikschule um Musseleck reagierte prompt. „Wir wollten einfach helfen und uns gefiel die Aktion und das Team von Tagwerk. Tue Gutes und sprich darüber“, so Musseleck. Auch bei den Humbas kümmere er sich oft um solche Charity-Aktionen.

Durch dieses Engagement konnten nun eine Trompete, eine Bassdrum, ein Flügelhorn, eine Posaune und fünf Paar Drumsticks aus dem Fundus der Musikschule gespendet werden. Mit der Hilfe des Vereins „Aktion Tagwerk e.V.“ gelangten die Instrumente schließlich in einem Koffer nach Uganda. Musseleck ist von der Aktion überzeugt: „Für alle Menschen ist Musik wichtig. Sie fördert das Zusammenleben und schmeichelt der Seele.“

Hintergrund

Der gemeinnützige Verein „Aktion Tagwerk e.V.“ startet jedes Jahr die Aktion „Dein Tag für Afrika“ und unterstützt mit dieser Kampagne Bildungsprojekte der Kinderhilfsorganisation „Human Help Network“ (HHN). Schirmherrin des Vereins ist Malu Dreyer, Ministerpräsidentin von Rheinland-Pfalz. (mm)

Logo