Mainzer Restaurant spendet 111 italienische Kuchen

Spende ging an den Verein „Armut und Gesundheit in Deutschland e.V.“

Mainzer Restaurant spendet 111 italienische Kuchen

Das „Bistrorante L’Angolo“ hat am 22. Dezember 111 Panettone an den Verein „Armut und Gesundheit in Deutschland e.V.“ übergeben. Angenommen wurden die Kuchen von der Sozialarbeiterin Ela Ciftci. Jetzt werden sie an die Patienten der „Medizinischen Ambulanz ohne Grenzen“ verteilt. Die Organisation, die an der Mainzer Zitadelle sitzt, bietet Menschen in Not medizinische Beratung und Versorgung an.

Bei Panettone handelt es sich um kleine italienische Kuchen, die vorwiegend um Weihnachten gegessen werden. Ursprünglich wollte das Restaurant sie an Gäste von Weihnachtsfeiern verteilen. Nach deren Absage musste jedoch eine neue Verwendung für das Gebäck gefunden werden.

Inhaber Hans-Jürgen Kern entschied sich dazu, an eine Einrichtung zu spenden, „die sich darüber freut“. Jetzt machen die Panettone hilfsbedürftigen Menschen in der Weihnachtszeit eine Freude.

Logo