Mehrere Corona-Demos rund um Mainz

27 Protest- und Gegenveranstaltungen rund um Mainz

Mehrere Corona-Demos rund um Mainz

Am Montagabend gab es in Mainz und im Umland erneut mehrere Spaziergänge von Coronamaßnahmen-Kritikern. Das meldet die Polizei. In Bingen wurde ein Mitarbeiter des Ordnungsamts von Gegendemonstranten leicht verletzt.

Zuvor war in sozialen Messengerdiensten und sozialen Netzwerken zu den Protestaktionen gegen die bestehenden Coronamaßnahmen aufgerufen worden. Zusätzlich fanden an verschiedenen Orten Gegenversammlungen statt.

Die rund 27 Protest- und Gegenveranstaltungen verliefen laut Polizei grundsätzlich friedlich. Bei diversen Versammlungen musste die Polizei auf die Auflagen und Hygienevorschriften hinweisen. Es kam vielerorts zu Verstößen gegen Auflagen, gegen die Corona-Bekämpfungsverordnung und gegen das Versammlungsgesetz. Hier wurden Ermittlungsverfahren eingeleitet und einzelne Platzverweise ausgesprochen.

In Bingen gab es eine Gegendemo von etwa zwölf Personen. Vier von ihnen fielen wegen Beleidigungen auf und wurden deshalb kontrolliert. Dabei kam es zu Widerstand gegen die eingesetzten Polizei- und Ordnungskräfte. Hierbei wurde ein Mitarbeiter des Ordnungsamts leicht verletzt.

Logo