Gründen in Wiesbaden leichtgemacht – Mietzuschuss, Netzwerke und ein hochaktuelles Eventangebot

Ein weitreichendes Unterstützungsangebot, die Netzwerke vor Ort und hochaktuelle Veranstaltungen sind nur drei von vielen Argumenten für Gründen in Wiesbaden. Die Förderung durch den Mietzuschuss erleichtert den Gründungsprozess auch finanziell.

Gründen in Wiesbaden leichtgemacht – Mietzuschuss, Netzwerke und ein hochaktuelles Eventangebot

Mietzuschuss: Bis zu 500 EUR / Monat reduzieren die Anlaufkosten signifikant

Die Landeshauptstadt Wiesbaden unterstützt Gründerinnen und Gründer in allen Phasen der Gründung. Ein bundesweit nahezu einzigartiges Angebot ist dabei der Mietzuschuss. Bei diesem neuen Programm übernimmt die Landeshauptstadt Wiesbaden 80 Prozent der Kaltmiete der gewerblich genutzten Räume, sofern diese in Wiesbaden sind. Damit können Wiesbadener junge Unternehmen ein ganzes Jahr lang ihre laufenden Kosten reduzieren – sogar mit der Chance auf Verlängerung.

Der Zuschuss muss nicht zurückgezahlt werden. Dieses Angebot richtet sich an Gründerinnen und Gründer, Startups, junge Unternehmen jeder Branche, die bereits in Wiesbaden ansässig sind oder interessiert sind, sich dort anzusiedeln.

Anforderungen an die Gründung

Um förderfähig zu sein, muss die Gründung grundsätzlich folgenden Anforderungen gerecht werden:

  • der Firmensitz muss in Wiesbaden liegen

  • die Gründung darf nicht älter als drei Jahre sein

  • das Mietobjekt kommt den Ansprüchen einer Gründung entgegen

  • die Gründung ist wirtschaftlich tragfähig

In einem persönlichen Termin werden diese Themen eingehend anhand der vorliegenden Unterlagen besprochen und offene Fragen geklärt.

Benötigte Unterlagen

Folgende Unterlagen müssen eingereicht werden:

  • Gewerbeanmeldung oder vergleichbare Dokumente

  • Dokumente über Genehmigung der Gewerbeausführung (sofern erforderlich)

  • Business Plan (auch mit der geplanten Finanzierung)

  • Tragfähigkeitsgutachten einer fachkundigen Stelle (Hierbei handelt es sich um eine fachkundige Beurteilung des Businessplans durch eine externe Stelle)

  • Kopie des Mietvertrages

  • De-Minimis Erklärung

  • Zustimmung zur DSGVO

Das Antragsverfahren

Antragsunterlagen können beim Team Gründerservice und junge Unternehmen, E-Mail: existengruendung@wiesbaden.de, eingereicht werden. Ebenso können dort Anfragen gestellt werden. Nach Eingang aller notwendigen Antragsunterlagen folgt ein persönliches Gespräch. Weitere Informationen und Unterlagen gibt es hier: Mietzuschuss | Landeshauptstadt Wiesbaden.

Wirtschaftsstandort Wiesbaden – ein Geheimtipp für Gründer

Wiesbaden ist eine ausgesprochen schöne Stadt – und ein Geheimtipp für Gründer. Denn gerade in diesen Umbruchzeiten legt die Landeshauptstadt Wiesbaden vermehrt Gewicht auf die Unterstützung der Gründerinnen und Gründer.

Das Referat für Wirtschaft und Beschäftigung, Dezernat des Bürgermeisters, setzt sich mit viel Freude, Engagement und Expertise dafür ein, dass die Landeshauptstadt Wiesbaden weiterhin und noch mehr als bislang eine attraktive und spannende Stadt für Gründungsvorhaben in den unterschiedlichsten Branchen ist. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beraten gerne zu allen Themen rund um die Gründung in Wiesbaden, sei es zum Mietzuschuss, zu Ansprechpartnern, Standortwahl, Förderung, Unterstützung und mehr.

Das Raumangebot für Gründungen ist in Wiesbaden vielfältig: Co-Working-Spaces, Büroräume unterschiedlichster Größe, Gemeinschaftsräume, kurze Mietzeiten, Branchenmix, Altbau, moderne Gebäude - verteilt über die ganze Stadt finden sich bedarfsgerechte Arbeitsplätze und Räume. Wer in Wiesbaden gründen möchte und nach einem Büroraum, einer Co-Working-Möglichkeit oder z.B. nach einer Ladenfläche sucht, kann sich direkt bei einem der Gründerzentren informieren oder sich an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Referates für Wirtschaft und Beschäftigung wenden. Eine erste Orientierung gibt es hier.

Referat für Wirtschaft und Beschäftigung der Landeshauptstadt Wiesbaden

Das Referat für Wirtschaft und Beschäftigung ist als Teil des Wirtschaftsdezernates zentraler Ansprechpartner für alle Wirtschaftsfragen in und um Wiesbaden und die Metropolregion Frankfurt-Rhein-Main.

Persönliche Erreichbarkeit, kompetente Beratung, Vertraulichkeit und ein ausgeprägter Servicegedanke zeichnen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Referates aus. Sie unterstützen bei der Suche nach geeigneten passenden Ansprechpartnern bei konkreten Fragestellungen der Wirtschaft. Wichtige Informationen für Unternehmen zum Standort, zu aktuellen Wirtschaftsthemen gibt es im Internetauftritt des Referates für Wirtschaft und Beschäftigung sowie in den gleichnamigen Social Media-Kanälen, Facebook und LinkedIn.

Team Gründerservice & junge Unternehmen

Das Team Gründerservice 6 junge Unternehmen im Referat für Wirtschaft und Beschäftigung ist Ansprechpartner in jeder Phase des Unternehmensaufbaus zu den verschiedensten Fragestellungen – ob Raumsuche, Suche nach Beratung, nach Ansprechpartnern oder zur Gründungsförderung. Das Team vermittelt zu Ansprechpartnern der Stadt und in das Netzwerk des Wiesbadener Gründerökosystems. Die fachkundige und kostengünstige Beratung und Begleitung der Gründerinnen und Gründer - von der ersten Idee bis zum fertigen Businessplan – steht an vorderster Stelle.

Junge Unternehmen im Porträt

Die Best Practice Beispiele in den Gründerporträts sind eine einfache Möglichkeit, sich zu orientieren und zu vernetzen. Monatlich berichten zwei junge Unternehmen über ihren Gründungsprozess, ihre ersten Erfolge, wie sie Hürden überwinden konnten beispielsweise wie sie Kunden gewinnen konnten.

Aktuelles aus und für die Gründerszene

Aktuelle Informationen rund um alles, was für die Gründerszene interessant ist, gibt es im Internetauftritt, tagesaktuell auf den Social Media-Kanälen, Facebook-Seite ‚Gründen in Wiesbaden‘ und im gleichnamigen Instagram-Auftritt. Ist ein Wettbewerb ausgeschrieben? Sucht jemand Mit-Mieter? Wer hat gerade neu in Wiesbaden eröffnet? Was gibt es an aktuellen Events? Geboten werden vielfältige Gründer-Neuigkeiten aus Wiesbaden und der Umgebung und ein ganz besonderer Einblick in die Gründerszene.

An den ausgewählten Events, die vom Referat für Wirtschaft und Beschäftigung für die Gründerszene organisiert werden, kann – standortunabhängig – jeder Interessierte kostenfrei teilnehmen.

  • Das hochaktuelle Thema Genossenschaftsgründung beispielsweise greift der Innovationsmanager der R+V-Versicherung, André Dörfler am 28. September, 16:00 Uhr mit praktischen Informationen für Gründungsexperten und Interessierte – wie geht das? Wie Läuft die Finanzierung und mehr. Hier geht es zur Veranstaltungsseite.

  • Den Vorteil Wiesbadens als gründungsstarke Stadt im Gesundheitssektor unterstreichen wir für und mit Startups aus der Gesundheitsbranche durch Netzwerktreffen und aktuelle Impulse – so am 7. Oktober, 18:30 Uhr im nächsten Netzwerktreffen mit Prof. Dr. Kristina Sinemus, Ministerin für Digitale Strategie und Entwicklung in Hessen zur Digital Strategie Gesundheit. Hier geht es zur Veranstaltungsseite.

  • Einen Einblick in aktuelle Förderprogramme können sich Interessenten bei der Veranstaltung Wiesbaden gründet #2 – Förderprogramme am 20. Oktober, 16:00 Uhr. Hier geht es zur Veranstaltungsseite.

  • Im Rahmen der Gründungswoche Deutschland lädt die Landeshauptstadt Wiesbaden jährlich im November in Kooperation mit der Hochschule RheinMain zu der ebenfalls kostenlosen Veranstaltungsreihe GRÜNDERwissen kompakt ein – mit hochaktuellen Themen rund um den Gründungsprozess und einem Mix an Experten und Praktikern – am 4., 11., 28. und 25. November, jeweils 16:00 Uhr. Hier geht es zur Veranstaltungsseite.

Mehr Informationen zu diesen und weiteren Events findet ihr hier:

Veranstaltungen | Landeshauptstadt Wiesbaden

Referat für Wirtschaft und Beschäftigung

E-Mail: wirtschaft@wiesbaden.de und existenzgruendung@wiesbaden.de

Telefonnummer: 0611 31-3131 (Montag bis Freitag von 8 bis 18 Uhr)

Logo