Corona – die Krise als Chance

Das neuartige Coronavirus hält die Welt in Atem: Was anfänglich als weit entfernte und lokal begrenzte Gesundheitskrise begann, hat ganz Europa und damit auch Deutschland erreicht. Wir alle stehen vor großen Herausforderungen.

Corona – die Krise als Chance

Andreas Kissel ist Experte für ganzheitliche Finanzplanung und „TOP-Berater in Deutschland. Als Finanz- und Versicherungsmakler | Finanzberater in Mainz veröffentlicht er bei Merkurist regelmäßig Kurzbeiträge rund um die Themen Versicherung, Geldanlage und Finanzierung.

Coronavirus (SARS-CoV-2)

Wir alle werden gerade mit einer bisher nicht gekannten Pandemie (COVID-19) konfrontiert, die unser Leben im privaten, beruflichen und wirtschaftlichen Bereich stark beeinträchtigt. Das öffentliche Leben wird zunehmend eingeschränkt und das weltweit mit weitreichenden Folgen für den Einzelnen, die Familie und die Gesellschaft. Politik, Wirtschaft und Wissenschaft stehen vor großen Aufgaben, um diese Krise zu bewältigen.

Black Swan – Corona

Wer hätte vor einigen Wochen gedacht – als wir noch verwundert nach Wuhan, den Ursprungsort des Virus in China blickten – dass sich das neuartige Coronavirus rasend schnell und weltweit ausbreitet? Mit der aktuellen Corona-Pandemie, als unvorhersehbares Ereignis, erleben wir aktuell die Kombination einer gesundheitlichen Epidemie und einer wirtschaftlichen Krise. Der verordnete Shutdown, das Stilllegen von wirtschaftlichem, sozialem und kulturellem Leben, hat weitreichende Folgen. Die übergeordnete Intention dieser Maßnahmen ist die Eindämmung der Epidemie, der Schutz der Risikogruppen sowie eine gezielte Erhöhung der Kapazitäten im medizinischen Versorgungssystem.

Die aktuelle Situation und deren Folgen

Die Coronavirus-Pandemie beeinflusst unser aller Leben, denn das Thema ist omnipräsent. Die Unsicherheit ist überall spürbar und beunruhigend zugleich – auf menschlicher Ebene als auch mit Blick auf das Wirtschaftssystem, Sozialsystem und Gesundheitssystem. Kitas, Schulen, Geschäfte und Unternehmen sind geschlossen und die sozialen Kontakte auf ein Minimum eingeschränkt. Die aktuelle Krise stellt unser bisheriges Leben und unseren durchorganisierten (Arbeits-)Alltag auf den Kopf. Eine gute Gelegenheit bisherige Gewohnheiten kritisch zu hinterfragen und die eigene Zieldefinition an neuen Werten auszurichten.

#WirBleibenZuhause

Die Krise als Chance

Natürlich geht es erst einmal darum, gesund zu bleiben und die aktuell schwierige Phase zu überstehen. Panik, Hysterie und Verschwörungstheorien sind kontraproduktiv und helfen niemandem weiter. Geduld ist das Motto der Stunde. Wichtig ist es, sich der Situation zu stellen und diese trotz aller Hürden zu meistern. Nutze die Zeit, Deine Wünsche, Träume, Visionen und Ziele neu zu definieren, diese in einen zeitlichen Kontext zu bringen, zu qualifizieren und zu quantifizieren. Die Erarbeitung eines übergeordneten Zielsystems dient Dir dabei als Basis für ein übergreifendes und nachhaltiges Konzept.

Status Quo erfassen

Aus der persönlichen Zieldefinition und eigenen Lebensplanung ergeben sich – insbesondere mit Bezug auf die aktuelle Corona-Krise – auch Fragen rund um Deine eigenen Finanzen: Bieten meine bestehenden Versicherungen ausreichend Schutz? Sind die vorhandenen Tarife zeitgemäß und bedarfsgerecht? Wie kann ich meinen Versicherungsschutz sinnvoll optimieren? Welche Auswirkungen hat die Corona-Krise auf meine Altersvorsorge? Wie lege ich mein Geld klug und rentabel an? Wie erhalte und schütze ich mein Vermögen? Wie überbrücke ich entspannt einen kurzfristigen Liquiditätsengpass? Ist die Umschuldung bestehender Kredite ratsam? Wie strukturiere ich meine Immobilienfinanzierung zukunftsorientiert? Wie nutze ich das niedrige Zinsniveau für meine Anschlussfinanzierung oder ein Forwarddarlehen?

Zukunft planen

Die uns allgegenwärtig umgebenden, aber oftmals sehr abstrakten Risiken wie Krankheit, Berufsunfähigkeit, Pflegebedürftigkeit und Tod, werden uns in der aktuellen Situation sehr deutlich vor Augen geführt. Eine frühzeitige und bedarfsgerechte Absicherung von (existenziellen) Risiken ist sinnvoll und ratsam. Darüber hinaus empfehle ich Dir die regelmäßige Überprüfung Deiner bestehenden Versicherungen hinsichtlich Aktualität und Angemessenheit.

Sparen, Anlegen und Investieren zum Vermögensaufbau und der Altersvorsorge bieten vielfältige Möglichkeiten – als freie Geldanlage oder im Versicherungsmantel. Im Hinblick auf die anhaltende Niedrigzinsphase ist vor allem bei einem mittel- bis langfristigen Anlagehorizont ein Umdenken bzw. Überdenken der bisher gewählten Anlageklassen sinnvoll, um eine positive Realrendite zu erwirtschaften. Die derzeit günstigen Einstiegskurse bieten langfristig orientierten Anlegern beste Chancen.

Die niedrigen Bauzinsen bieten allen Bauherren, Käufern und Eigentümern einer Immobilie bei Bau, Kauf, Anschlussfinanzierung oder einem Forwarddarlehen günstige Zinskonditionen für eine langfristige Planungssicherheit.

Finanzplanung ist Lebensplanung

Die ganzheitliche Finanzplanung ist ein komplexer Sachverhalt, der eine immer wiederkehrende Betrachtung der getroffenen Entscheidung erfordert. In Krisenzeiten und anderen Negativ-Szenarien ist es ratsam, sich intensiv mit seiner aktuellen und künftigen finanziellen Situation ernsthaft zu befassen. Die ganzheitliche Finanzplanung ermöglicht es Dir, brauchbare Entscheidungen zu treffen.

Fazit

COVID-19 hat unseren Alltag und unser Leben verändert. Gerne unterstütze ich Dich auch in diesen schwierigen Zeiten umfassend und professionell bei Fragen rund um Deine Versicherungen, Geldanlagen oder Immobilienfinanzierung. Die Beratung erfolgt aufgrund der aktuellen Situation telefonisch, per Mail oder via Onlineberatung (Web-Meeting/Videoberatung).

Jetzt Termin vereinbaren

Andreas Kissel
Finanz- und Versicherungsmakler | Finanzberater
Kaiserstraße 76-78, 55116 Mainz
Telefon: 06131-9716818
Email: mail@andreaskissel.de
www.andreaskissel.de | Facebook

Logo