Neue Spendenplattform für Corona-Helden

Vereine und soziale Projekte sollen unterstützt werden

Neue Spendenplattform für Corona-Helden

Mit einer digitalen Spendenplattform will die Sparkasse Mainz lokale Vereine und soziale Projekte in der Corona-Krise unterstützen. Das teilt die Sparkasse in einer Presseerklärung mit.

Das Solidaritätsportal „WirWunder.de“ wird bereits bestehende Aktionen ergänzen, die die Sparkasse unterstützt – wie zum Beispiel „Mainz gebracht“, „Mainz liefert“, „Kultur Akut Mainz“ und „Kochen für Helden“. Dabei sollen hilfsbereite und hilfsbedürftige Menschen auf digitalem Weg zueinander gebracht werden: Interessierte können sich über die Vereine informieren und entscheiden, welches Projekt ihre Spende erhalten soll. Für Vereine und Projekte sei es innerhalb weniger Minuten möglich, ein Profil auf der Plattform zu erstellen und von dort aus auch über die sozialen Medien einen Spendenaufruf zu starten.

„Gerade jetzt ist es wichtig, dass wir gemeinsam handeln, um die Folgen der Pandemie für unsere ehrenamtlich Engagierten so gut es geht abzufedern“, sagt Thorsten Mühl, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Mainz. Das Vereinsleben sei bereits jetzt immens beeinträchtigt.

Für die Umsetzung kooperieren die Sparkassen mit der Non-Profit-Initiative betterplace.org, die seit 2007 aktiv ist. Die neue Plattform ist ausschließlich Organisationen vorbehalten, die als gemeinnützig anerkannt sind und Projekten, die in Deutschland durchgeführt werden. Weitere Informationen gibt es auf der Webseite der Sparkasse. (mo)

Logo