Drogenkontrolle am Rheinufer

Eine Person verhaftet

Drogenkontrolle am Rheinufer

Das Rauschgiftkommissariat der Kriminalpolizei Mainz hat am Mittwochabend 33 Personen am Rheinufer und an der Römerpassage kontrolliert.

Der Einsatz der zivilen Streifen dauerte von 16 bis 21:45 Uhr, beteiligt war auch das Polizeipräsidium ELT (Einsatz-Logistik und Technik). Von den 33 Personen, die einer Kontrolle unterzogen wurden, waren bereits 18 zuvor polizeilich aufgefallen - davon acht Personen mit Betäubungsmittel-Delikten. Gegen vier Personen leitete die Polizei ein Ermittlungsverfahren wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz ein.

Während des Einsatzes wurde eine amtsbekannte Person mit einem gestohlenen Fahrrad vorläufig festgenommen. Das hochwertige Fahrrad konnte seiner Besitzerin zurückgegeben werden. Außerdem fiel den Beamten ein älterer Mann auf, der wahrscheinlich unter einem Hitzschlag litt. Der sofort verständigte Rettungsdienst konnte dem Mann helfen.

Die Kontrollen werden laut Polizei in unregelmäßigen Abständen fortgeführt. (df)

Logo