Das beste Eis in Mainz - so haben die Merkurist-Leser gewählt

Endlich Sommer! Bei den hohen Temperaturen konnten einige Mainzer bereits ihr erstes Eis genießen. Doch wo gibt es das beste Eis in Mainz? Wir haben Euch gefragt und hier ist das Ergebnis.

Das beste Eis in Mainz - so haben die Merkurist-Leser gewählt

Hohe Temperaturen und strahlender Sonnenschein - das reicht oft aus, um Lust auf ein Eis zu bekommen. In Mainz gibt es einige Locations, die Eis in unterschiedlichsten Varianten verkaufen und auch selbst zubereiten. Doch wo schmeckt das Eis am besten? Merkurist hat Euch gefragt und in einer Umfrage darüber abstimmen lassen. Hier ist das Ergebnis:

Platz 5

Mit jeweils 4 Prozent teilen sich die „Konditorei Nolda“ in Bretzenheim (Wilhelmsstraße 8) und das „Eiscafé Venezia“ in Mombach (Hauptstraße 100) den 5. Platz. Die „Konditorei Nolda“ ist besonders für leckeres Gebäck bekannt. Was viele nicht wissen, da die Verkaufsstelle im Hof etwas versteckt liegt: Die Konditorei bietet den Gästen auch leckeres Frucht- und Milcheis aus eigener Herstellung an. Eine Kugel kostet 1 Euro. Im „Eiscafé Venezia“ gibt es eine sehr große Auswahl. Merkurist-Leser Peter kommentiert: „Freundlichster Inhaber und nettes Ambiente.“

Platz 4

Auch die Altstadt scheint ein Hotspot für Eisliebhaber zu sein, denn das „Eiscafé Dolomiti“ (Gutenbergplatz 2) und das „Eiscafé Rizzelli“ liegen mit je 5 Prozent auf dem 4. Platz. Das „Eiscafé Dolomiti“ bietet Eis in vielen Geschmacksrichtungen an. Auch an Eisbechern gibt es eine große Vielfalt. Dazu hat man eine wunderschöne Aussicht auf das Staatstheater und den Gutenberg-Platz. Auch das „Eiscafé Rizzelli“ ist eine beliebte Anlaufstelle. Vater und Sohn leiten zwei Eiscafés in der Altstadt (Am Leichof 32 und Am Brand 15). Das Angebot ist vielfältig und neben Eis gibt es hier echte italienische Trinkschokolade.

Platz 3

Die Bronzemedaille in der Kategorie ‘Eis’ bekommt das „Eiscafé Rialto“ (Elbestraße 90, Gonsenheim) mit 7 Prozent. Hier gibt es neben den klassischen Eisbechern auch leckere Milchshakes, heiße Schokolade und frischgepresste Säfte. Das Eis ist hausgemacht und die Portionen sind groß, verrät Merkurist-Leserin Andrea. Zudem wirbt das Eiscafé damit, dass keine künstlichen Aromen, Stabilisatoren, Emulgatoren und Farbstoffe in dem Eis enthalten sind.

Platz 2

Der „Eispavillon Mario“ (Budenheimer Straße/Juxplatz, Gonsenheim) hat mit 23 Prozent den 2. Platz gemacht. Neben klassischen Eissorten und -bechern gibt es italienischen Cappuccino und Espresso. Auf der Webseite wird mit 24 täglich wechselnde Eissorten aus reinen Naturrohstoffen geworben. Zudem bietet der Inhaber einen Eiswagen-Service für private und für Firmenevents an. „Dazu kommt noch der günstige und faire Preis. 1 Euro das Bällchen“, kommentiert Merkurist-Leser Tom.

Platz 1

Klarer Sieger unserer Umfrage ist „N’eis - Das Neustadt Eis“ (Gartenfeldplatz 12, Neustadt) mit 40 Prozent. Hier gibt es täglich frisch zubereitetes Eis ohne künstliche Zusätze und mit Zutaten aus der Region. Außerdem gibt es die unterschiedlichsten und ungewöhnlichsten Sorten - neun bis zwölf Stück täglich. Auch für Veganer ist immer etwas dabei. Die Kugel kostet 1,30 Euro. Seit 2017 gibt es auch eine Zweigstelle - das „N’eis am Rhein“ (Dagobertstraße 24). Dort kann man nicht nur das leckere Eis genießen, sondern hat auch noch einen tollen Ausblick auf den Rhein. Und: Das „N’eis“ bietet verschiedene mobile Wagen und Stände an, die man für Hochzeiten, Firmenveranstaltungen, Kindergartenfeste oder Großveranstaltungen buchen kann. Allerdings kann es in den beiden Geschäften zu längeren Wartezeiten kommen, wie Merkurist-Leserin Sarah berichtet. (df)

Logo