So werden die Mainzer Sommerlichter

Vom 26. bis 28. Juli finden dieses Jahr die vierten Mainzer Sommerlichter statt. Mittlerweile gibt es erste Details zur Veranstaltung. So soll dieses Jahr auch wieder auf beiden Seiten des Rheins gefeiert werden.

So werden die Mainzer Sommerlichter

Schon zum vierten Mal finden in diesem Jahr die Mainzer Sommerlichter statt. Vom 26. bis 28. Juli wird es am Rheinufer Live-Musik, DJs, Street Food, Weindörfer und Fahrgeschäfte geben. Highlight wird ein großes Feuerwerk am Samstagabend. Dies gab der Veranstalter Mainzplus Citymarketing jetzt bei einem Pressegespräch bekannt.

Abgesehen vom Mainzer Rheinufer wird auch das Kasteler Museumsufer rund um die Bastion Schönborn bespielt. Dort treten unter anderem DJ Joerk und die Mainzer Band „Jammin’ Cool“ auf. Höhepunkt des Events soll wieder das große, musiksynchrone Hochfeuerwerk am Samstagabend (27. Juli) werden, das für eine halbe Stunde lang das Rheinufer erhellen wird.

„Das Feuerwerk ist von Kastel aus mit dem Mainzer Panorama als Hintergrund natürlich besonders schön“ sagt August Moderer, Geschäftsführer von Mainzplus Citymarketing. Auch am Sonntag (28. Juli) geht das Programm weiter. So wird zum Beispiel die Band „Bergluft“ auf der Bühne am Rathaus spielen.

Veranstaltung bei Besuchern beliebt

In den vergangenen Jahren verliefen die Mainzer Sommerlichter für den Veranstalter erfolgreich. „Wir waren mit den Sommerlichtern in den letzten beiden Jahren sehr zufrieden“, sagt Philipp Meier, Bereichsleiter Marketing & Tourismus bei Mainzplus Citymarketing. „Die Verkehrs- und Anreisesituation haben wir gut unter Kontrolle, auch mit den Besucherzahlen sind wir zufrieden“, so Meier. Dieses Jahr ginge es vor allem darum, die Veranstaltung räumlich zu entzerren und durch eine große Fläche den Besuchern mehr Platz zu bieten. (mm)

Logo