Diese Apps wurden nur für Mainz entwickelt

Ob Informationen zur Stadtgeschichte, aktuellen Themen, Sightseeing, Shopping oder zur Gastronomie - mit diesen drei Apps könnt Ihr Euch über Mainz informieren und die Stadt virtuell erkunden.

Diese Apps wurden nur für Mainz entwickelt

Apps sind nicht mehr aus unserem Alltag wegzudenken. Es gibt Apps für jeden Bedarf. Was viele nicht wissen: Es gibt auch Apps, die nur für Mainz entwickelt wurden. Drei stellen wir Euch vor.

MAINZ App

Besonders für Besucher der Stadt ist die „MAINZ App“ interessant. Mit ihr können Nutzer einen virtuellen Rundgang durch das heutige, aber auch durch das historische Mainz machen. Die App verbindet das Prinzip der „Virtual Reality“ (VR) mit dem der „Augmented Reality“ (AR). Dieses Prinzip ist seit „Pokémon Go“ vielen bekannt - aber statt Pokémon zu fangen, kann man Hologramme von Stadtsprechern und historischen Personen durch das Handy auf den Straßen von Mainz „erscheinen lassen“. Diese führen den Nutzer beispielsweise durch die Geschichte von Mainz zur Zeit der Römer und Johannes Gutenbergs.

Noch realer wird diese virtuelle Realität mit sogenannten Cardboards - also Halterungen, mit denen Ihr Euer Smartphone in eine VR-Brille verwandeln könnt. Wer sich so eine Brille basteln möchte: Das Tourist Service Center Mainz verkauft Cardboards passend zur App für sechs Euro. Zudem informiert die App mit einer Stadtkarte über Standorte und über die Geschichte aller Sehenswürdigkeiten. Informationen zu Unterkünften, Geschäften und Restaurants sind auch dabei. Entworfen wurde die „Mainz App“ von mainzplus CITYMARKETING, den Partnern der Stadt Mainz und des Tourismusfonds Mainz e.V. Sie ist kostenlos im GooglePlayStore und im iTunes App-Store erhältlich.

mainz&more

Informationen und Tipps auf einen Blick – das bietet „mainz&more“. Diese App ist nicht nur für Touristen relevant, denn auch alteingesessene Mainzer können hier noch einiges über die Stadt erfahren. In sechs Rubriken erhaltet Ihr einen Überblick über Sehenswürdigkeiten, Einkaufs- und Parkmöglichkeiten, den Stadtverkehr, Lokalnachrichten und Blitzer-News sowie über unterschiedliche Gastronomien und über Events und Partys. Das Besondere: Die App hält verschiedene Insider-Tipps bereit, zum Beispiel Empfehlungen für Restaurants und Bars, die in der App entsprechend gekennzeichnet werden. Entwickelt wurde „mainz&more“ von der INFO Networking GmbH. Ihr erhaltet die App kostenlos im GooglePlayStore und im iTunes App-Store.

„Wo sie ruhen“

Wer war nicht schon einmal auf dem Mainzer Hauptfriedhof und hat sich die Frage gestellt, welche berühmten Personen hier begraben sind? Die Stadt Mainz bietet hierfür die App „Wo sie ruhen“ mit einem audiovisuellen Leitsystem an. Darin werden diverse Fakten und Informationen über 25 ausgewählte Grabstätten und Denkmäler des Mainzer Hauptfriedhofs vorgestellt. Zudem können App-Nutzer Geschichten über das Leben der verstorbenen Berühmtheiten hören.

So wird der Friedhofsspaziergang zu einer Zeitreise in die Mainzer Vergangenheit. Entwickelt wurde die App von der Stiftung „Historische Kirchhöfe und Friedhöfe“. Alle darin enthaltenen Informationen und Texte wurden von Archivaren, Bibliothekaren, Historikern, Kunstwissenschaftlern und Architekten zusammengestellt. Zudem hat der Schauspieler und Rezitator, Hans-Jürgen Schatz der App seine Stimme verliehen. Die „Wo sie ruhen“-App ist im GooglePlayStore und unter WebApp kostenlos erhältlich.

Logo