Neuer Concept-Store „unsereins“ eröffnet

In der Betzelsstraße gibt es ab sofort nachhaltige Kleidung, Accessoires und Wein aus Mainz und der Region zu kaufen. Der Concept-Store „unsereins“ arbeitet mit zahlreichen Start-ups zusammen.

Neuer Concept-Store „unsereins“ eröffnet

Wer auf nachhaltige Produkte sowohl im Fashion-Bereich als auch bei den Accessoires setzt, der ist bei „unsereins“ in der Betzelsstraße in der Mainzer Altstadt richtig: Am vergangenen Wochenende haben die drei Geschwister Klaas, Ev und Jan Eggert hier ihren eigenen Concept-Store eröffnet. Damit folgt das neue Geschäft auf ihren Familienbetrieb „Offenbacher Lederwaren Mainz“. Vor 60 Jahren hat ihre Großmutter den Laden eröffnet. Im November 2019 ist das Familienunternehmen dann in die neuen Räume in der Seppel-Glückert-Passage gezogen (wir berichteten).

„Durch Corona sind wir auf die Idee gekommen: Wie kann man gut durch die Krise kommen und andere Start-ups unterstützen?“ - Jan von „unsereins“

Während der Corona-Pandemie haben die Geschwister die Zeit genutzt und ihren alten Lederwaren-Laden in der Betzelsstraße umgebaut. Außer ihrem üblichen Reisegepäck wollen die drei ihr Sortiment jetzt vergrößern, neue Marken und Produkte aufnehmen und das Familienunternehmen weiter aufrechterhalten. „Durch Corona sind wir auf die Idee gekommen: Wie kann man gut durch die Krise kommen und andere Start-ups unterstützen?“, erklärt Jan. Und wie kam es zu dem Namen? „Wir wollten einen Namen entwickeln, der das Wir-Gefühl ausdrückt, das alle Händler miteinander verbindet“, sagt Klaas.

Kunden erwartet im neu eröffneten „unsereins“ eine große Auswahl aus verschiedenen Rucksäcken, Weinen, Accessoires und Kleidung. Nachhaltige T-Shirts mit Mainzer Motiven gibt es zum Beispiel vom Label „Charles-Shirts“ zu kaufen. Handgefertigte Armbänder und Modeschmuck stellt ein Start-up aus der Umgebung zur Auswahl. Außer Mainzer Unternehmen und regionalen Herstellern ist auch die Kölner Marke „Pinqponq“ vertreten. Diese verkauft unter anderem Rucksäcke.

„Wir wollten einen Namen entwickeln, der das Wir-Gefühl ausdrückt, das alle Händler miteinander verbindet.“ - Klaas von „unsereins“

Aber nicht nur „Offenbacher Lederwaren Mainz“ und „unsereins“ gehören zusammen, auch das Geschäft „Klaastro“ in der Stadthausstraße zählt zum Familienbetrieb. Das ist aktuell wegen eines Brandes im nebenstehenden Geschäft geschlossen (wir berichteten). Der Laden ist auf Rucksäcke und Schulranzen spezialisiert.

Weitere Infos zum „unsereins“ in der Betzelsstraße 8 bis 10 findet Ihr hier. (df)

Logo