Ladendiebin beißt Mitarbeiterin im Drogeriemarkt blutig

17-jährige Straftäterin kann festgehalten werden

Ladendiebin beißt Mitarbeiterin im Drogeriemarkt blutig

Eine Mitarbeiterin eines Drogeriemarkts in Mainz-Finthen ist am Montagmorgen von einer Ladendiebin gekratzt und gebissen worden. Das meldet die Polizei.

Am Morgen des 2. Januars stellte die Drogerie-Angestellte in einer Filiale in Mainz-Finthen zwei Ladendiebinnen. Die beiden Frauen hatten sich zuvor mit Testprodukten geschminkt. Sie entnahmen dabei falsche Wimpern aus ihren Verpackungen und klebten sie sich auf. Die Mitarbeiterin forderte die beiden daraufhin auf, sie in das Lager des Ladens zu begleiten. Eine der beiden Frauen flüchtete umgehend. Die verbliebene 17-Jährige wurde aufgefordert, die falschen Wimpern zu bezahlen.

Da die junge Frau jedoch weder Geld oder Ausweispapiere dabei hatte, wollte die Drogeriemitarbeiterin die Polizei hinzuziehen. Daraufhin versuchte die 17-Jährige, ebenfalls zu fliehen. Als die Drogerieangestellte sie aufhalten wollte, biss die Jugendliche sie in den Arm. Die Filialmitarbeiterin erlitt dabei eine blutende Wunde. Außerdem fügte die 17-Jährige ihr am Arm eine Kratzwunde zu.

Die Angestellte musste im Anschluss medizinisch versorgt werden. Die junge Ladendiebin konnte bis zum Eintreffen der Polizeistreife festgehalten werden.

Logo