In Mainz gibt es jetzt ein Sektmobil

Seit vier Wochen fährt ein Sektmobil durch Mainz. Das Ziel: Sektempfänge an Hochzeiten, Geburtstagen oder anderen Events zu erleichtern. Für 2019 gibt es schon viele Buchungen.

In Mainz gibt es jetzt ein Sektmobil

Ob zur Hochzeit, am Geburtstag oder zur Firmenfeier: Wer einen Grund zu Feiern hat, stößt gerne mit Sekt an. Doch während sich Familie, Freunde oder Trauzeugen um den Sektempfang kümmern, verpassen sie meistens den schönsten Teil der Feier. Die Erfahrung machte auch Ralph Brötzmann, Geschäftsführer der „Mainzer Hüpfburgen“. „Bei der Hochzeit eines Freundes kamen wir auf die Idee, eine mobile Sektbar anzubieten. Der Markt ist in Mainz da, allerdings gab es hier bisher kein Sektmobil“, so Brötzmann.

Seit vier Wochen fährt das dreirädrige Roller-Mobil, eine Piaggio Ape, nun durch Mainz. „Wir ließen es vom Dreirad zur mobilen Bar umbauen. Wir wollten ein geiles Gefährt, das auffällt“, so Brötzmann. Je nach Anlass wird die Dekoration individuell geändert, denn laut Brötzmann kann die Sektbar jeder buchen – egal, ob zur Trauung, Taufe, Geburtstag oder zum Firmenevent. Und das Angebot kommt gut an: „Für 2019 gibt es schon viele Buchungen, auch außerhalb von Rheinland-Pfalz“, so Brötzmann.

Abgesehen von rheinhessischem Sekt gibt es im Sektmobil auch alkoholfreie Getränke und Fingerfood. „Vorher gibt es eine Sektprobe bei den jeweiligen Winzern, dann können die Gastgeber die Getränke festlegen.“ Gegen Korkgeld können auch Wunschsekt und -weine mitgebracht werden.

Mehr Informationen zur Buchung, Preisen und den Hausweinen gibt es auf der Internetseite des Mainzer Sektmobils.

(pk)

Logo