Mehr Unfälle unter Alkoholeinfluss: Polizei kontrolliert verstärkt

Polizei zieht Zwischenbilanz

Mehr Unfälle unter Alkoholeinfluss: Polizei kontrolliert verstärkt

Das Polizeipräsidium Mainz führt im August verstärkt Fahrzeugkontrollen durch. Im Fokus der Beamten sind Fahrten unter Alkohol- und Drogeneinfluss, wie die Polizei erklärt. Man habe diesen Schwerpunkt gewählt, weil im ersten Halbjahr 2022 im Vergleich zum Vorjahr eine deutliche Steigerung der Verkehrsunfälle unter Alkoholeinfluss erkennbar gewesen sei.

In der ersten Kontrollwoche lag der Fokus der Polizei verstärkt auf der A61 und der A643. Hier wurden insgesamt 93 Verkehrsteilnehmer kontrolliert (69 Pkw und 24 LKW). Es wurden ein Alkoholvergehen sowie sechs Drogendelikte bei den Fahrern festgestellt.

Außerdem kam es zu sieben sonstigen Strafanzeigen und 22 sonstigen Ordnungswidrigkeiten/Verwarnungen, die nicht in Zusammenhang mit Alkohol oder Drogen stehen. Ein Fahrzeugführer hatte Medikamente eingenommen, die die Fahrtüchtigkeit beeinträchtigen können. Ihm wurde daraufhin vorsorglich die Weiterfahrt untersagt.

In der laufenden Woche werden Schwerpunktkontrollen im Bereich der Polizeidirektion Bad Kreuznach stattfinden.

Logo