Streit auf Weinfest: Polizei spricht von „Tumult“

Mann von Glas im Gesicht getroffen

Streit auf Weinfest: Polizei spricht von „Tumult“

Bei einem Wein- und Hoffest in Schwabenheim ist es in der Nacht zu Sonntag offenbar zu tumultartigen Szenen gekommen. Das berichtet die Polizei Ingelheim am Sonntag.

Offenbar waren Gäste und das Thekenpersonal aneinandergeraten. Bei einer handfesten Auseinandersetzung wurde eine Person von einem Weinglas im Gesicht getroffen und verletzt. Im weiteren Verlauf solidarisierten sich mehrere Personen beider Lager, sodass es kurzzeitig zu einem „Tumult“ kam, bei dem mehrere Gläser und Flaschen durch die Luft flogen.

Vor Eintreffen der Polizeikräfte flüchtete ein Großteil der Beteiligten von dem Fest. Vor Ort konnte eine 33-jährige Schwabenheimerin angetroffen werden, die in Verdacht steht, zu Beginn der Auseinandersetzung einen 25-jährigen Schwabenheimer mit einem Glas verletzt zu haben. Darüber hinaus konnten verschiedene Zeugen befragt werden.

Bei dem Verletzten handelt es sich um einen 25-Jährigen. Er erlitt keine schwerwiegenden Schnittverletzungen, wurde aber dennoch vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Die Beamten sprachen zudem einen Platzverweis gegenüber der 33-Jährigen aus.

Es wurden mehrere Strafverfahren, unter anderem wegen Körperverletzung, eingeleitet. Weitere Täter konnten bislang noch nicht ermittelt werden. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Ingelheim unter der Rufnummer 06132/6551-0 oder per Email unter piingelheim@polizei.rlp.de zu melden.

Logo