Mann randaliert in Restaurant und stellt sich aus Versehen der Polizei

Restaurantmitarbeiter verletzt

Mann randaliert in Restaurant und stellt sich aus Versehen der Polizei

So etwas erlebt die Mainzer Polizei auch nicht oft: Erst randalierte ein 35-Jähriger am Samstagabend in einer Gaststätte in der Schottstraße, später stellte er sich der Polizei - ungewollt.

Wie die Polizei berichtet, randalierten der 35-Jährige und ein weiterer Mann gegen 18:30 Uhr in der Gaststätte. Warum die Männer derart erregt waren, ist noch nicht bekannt. Sie warfen Tische um und mit Stühlen um sich. Ein Mitarbeiter des Restaurants wurde von einem Stuhl getroffen und verletzte sich dabei leicht. Als die Polizei in der Gaststätte eintraf, waren die beiden Randalierer bereits geflüchtet.

Die Beamten konnten zwischen verteilten Speisen und Scherben auf dem Boden jedoch ein Handy finden, das weder einem Gast noch einem Restaurantmitarbeiter zuzuordnen war. Rund eine Stunde später ging der 35-jährige Randalierer zum Polizeirevier in der Mainzer Neustadt und meldete dort, sein Handy verloren zu haben. Wie sich herausstellte, gehörte das Handy aus der Gaststätte dem Randalierer. Der Mann konnte als Täter identifiziert werden und muss sich nun wegen Körperverletzung und Sachbeschädigung verantworten. (rk)

Logo