Mainzer (18) im Parkhaus geschlagen und ausgeraubt

Täter geflüchtet

Mainzer (18) im Parkhaus geschlagen und ausgeraubt

Ein 18-jähriger Mainzer ist am Donnerstagabend im Parkhaus am Schillerplatz ausgeraubt worden. Das meldet die Polizei am Montag.

Während er sich mit einem 17-jährigen Bekannten auf dem Romano-Guardini-Platz aufhielt, wurde er von drei unbekannten Männern angesprochen. Im Verlauf des Gesprächs gingen die unbekannten jungen Männer gemeinsam mit dem 18-Jährigen und seinem Bekannten in das Parkhaus Schillerplatz. Hier wollte man gemeinsam einen Joint rauchen. Im weiteren Verlauf fragten die unbekannten Täter nach Bargeld und Wertgegenständen und griffen dem 18-Jährigen in die Hosen- und Jackentaschen.

Nachdem sich der 18-jährige Mainzer zurückzog, wurde er von einem der Täter ins Gesicht geschlagen. Der Täter entriss ihm seine hochwertige Winterjacke der Marke Wellensteyn, Apple AirPods und den Haustürschlüssel. Die Täter flohen durch das Treppenhaus über die Münsterstraße in Richtung Münsterplatz.

Wer Hinweise zu dem Fall geben kann, wird gebeten, sich mit dem Gemeinsamen Sachgebiet Jugend unter der Rufnummer 06131/5861042 in Verbindung zu setzen.

Logo