Betrunkener zeigt „Hitlergruß“ bei Demo

Er war kein Teil der Demonstration und beleidigte die Teilnehmer.

Betrunkener zeigt „Hitlergruß“ bei Demo

Ein betrunkener Mann hat am Samstagnachmittag bei einer Demonstration auf dem Schillerplatz mehrfach den „Hitlergruß“ gezeigt und ausländerfeindliche Parolen gerufen. Das teilt die Mainzer Polizei am Montag mit. Der Mann muss sich jetzt wegen mehrerer Delikte strafrechtlich verantworten.

Der 59-Jährige störte die Demonstration von circa 200 Tierschützern gleich zu Beginn gegen 14 Uhr. Zuerst provozierte er die Teilnehmer, beleidigte einige von ihnen und zeigte dann mehrmals den „Hitlergruß“. Außerdem rief er rechte Parolen mit Bezug zum Dritten Reich.

Die Polizisten vor Ort hielten den 59-jährigen Mann schließlich davon ab und kontrollierten ihn. Doch der 59-Jährige weigerte sich zuerst, seine Personalien anzugeben und beleidigte sogar noch die Einsatzkräfte. Weil er sich zudem weiter gegen die polizeilichen Maßnahmen wehrte, musste er schließlich in Handschellen abgeführt und auf das Altstadtrevier gebracht werden.

Eine Richterin entschied letztlich, dass der 59-jährige Mann den Rest des Tages in der Gewahrsamszelle verbringen muss. Den Mann erwarten jetzt mehrere Verfahren.

Logo