Kontrolle in Mainz: Taxi aus dem Verkehr gezogen

Polizei entdeckt vor allem ein Problem

Kontrolle in Mainz: Taxi aus dem Verkehr gezogen

Bei einer Taxikontrolle in Mainz hat die Polizei mehrere Verstöße festgestellt. Das teilt die Verkehrsdirektion am Montag mit.

Die Kontrolle fand am Freitagabend statt, dieses Mal wurde vor allem überprüft, ob sich Taxis ordnungsgemäß bereithielten. Nachdem in den vergangenen Monaten mehrfach Taxis und Mietwagen kontrolliert wurden, zeigte sich in Gesprächen mit den Fahrern besonders ein Problem: Besonders in Grenzgebieten zu Hessen, wie in Mainz, würden sich gebietsfremde Taxis oft an den Taxiständen bereithalten. Das ist allerdings nur für Taxis mit entsprechender Genehmigung erlaubt.

Freitagabend wurde bei drei von acht kontrollierten Taxis festgestellt, dass sie sich unerlaubterweise an den Mainzer Taxenständen bereithielten und Fahraufträge annehmen wollten.

Zudem fehlte bei einem Taxifahrer der sogenannte Personenbeförderungsschein. Der Fahrer war nicht berechtigt, ein Taxi zu fahren. Sein Taxischild wurde abmontiert. Alle vier Fahrer müssen nun mit Ordnungwidrigkeitenanzeigen rechnen.

Logo