David Wagner: „Für mich etwas Besonderes, in Mainz zu spielen“

Schalke-Coach David Wagner will am Sonntag in seiner alten Heimat Mainz drei Punkte holen. Für ihn ist es ein besonderes Duell.

David Wagner: „Für mich etwas Besonderes, in Mainz zu spielen“

Mittlerweile ist David Wagners Zeit in Mainz schon 25 Jahre her. Von 1991 bis 1995 spielte der heutige Schalke-Coach für Mainz 05, schoss in 94 Spielen 19 Tore. An diesem Sonntag (18 Uhr) kommt Wagner mit seinem Verein nach Mainz zurück – und das für ihn immer noch etwas Besonderes.

„Auch wenn ich nicht meinen ersten Profi-Einsatz in Mainz hatte, ist es der Verein, bei dem ich gefühlt zum Profi geworden bin“, sagte Wagner bei der Pressekonferenz von Schalke 04 am Freitag. Seit seiner Mainz-Zeit verbindet Wagner unter anderem eine enge Freundschaft zu Liverpool-Coach Jürgen Klopp. „Wir sind eher Familienmitglieder als Freunde“, erzählte Wagner einmal dem „Kicker“. 2005 war Wagner sogar Klopps Trauzeuge bei dessen Hochzeit in Mainz-Gonsenheim.

„Da gibt es extrem viel familiären Bezug“

Auch heute noch hat Wagner eine enge Bindung zu Mainz. „Meine Frau ist in Mainz geboren, die ganze Familie meiner Frau lebt noch da.“ Außerdem lebt und studiert Wagners Tochter in Wiesbaden, wie er bei der Pressekonferenz verriet. „Da gibt es extrem viel familiären Bezug.“ Zudem kenne er noch den ein oder anderen Mainzer aus dem Vorstand und dem Trainerteam. Dazu gehört beispielsweise Torwarttrainer Stephan Kuhnert, mit dem Wagner noch zusammen spielte. „Deshalb ist es natürlich etwas Besonderes für mich, in Mainz zu spielen.“

Punkte will er den Mainzern dennoch nicht schenken. Für Schalke 04 ist es nach drei sieglosen Bundesligaspielen ein sehr wichtiges Spiel. Genauso wie für Achim Beierlorzers Mainzer, die sich mit einem Sieg weiter von den Abstiegsplätzen entfernen können. (js)

Logo