Schwerer Unfall auf A63

ADAC-Hubschrauber landet auf Autobahn

Schwerer Unfall auf A63

Ein schwerer Verkehrsunfall hat sich am Dienstagvormittag auf der A63 ereignet. Das meldet die Verkehrsdirektion Mainz.

Gegen 11:37 Uhr wurde der Unfall mit zwei Autos in Fahrtrichtung Kaiserslautern Höhe der Ausfahrt Saulheim gemeldet. Die Fahrzeuge waren nur mit den Fahrern besetzt - einer 28-jährigen Frau aus der Westpfalz und einem 42-jährigen Mann aus Nordrhein-Westfalen.

Das Auto des 42-jährigen Mannes brannte im Motorraum vollständig aus und wurde von der Feuerwehr gelöscht. Ein Rettungshubschrauber des ADAC landete auf der Autobahn. Er musste allerdings niemanden ins Krankenhaus bringen - beide Insassen wurden leicht verletzt. Der genaue Unfallhergang ist bisher nicht bekannt, da beide Beteiligten nicht abschließend danach befragt werden konnten.

Während der Unfallaufnahme war die Fahrbahn Richtung Kaiserslautern bis 14:30 Uhr vollgesperrt. Es kam zu einem längeren Rückstau. Da aus den Fahrzeugen Betriebsflüssigkeiten ausliefen, reinigte die Autobahnmeisterei Heidesheim die Fahrbahn.

Es werden Zeugen gesucht, die den Unfallhergang gesehen haben. Hinweise bitte an die Polizeiautobahnstation Heidesheim unter der Nummer 06132-9500.

Logo