Homophobe Beleidigungen: Fußgänger schlägt auf Radfahrer ein

Angriff auf 25-jährigen Radfahrer

Homophobe Beleidigungen: Fußgänger schlägt auf Radfahrer ein

Auf einem Feldweg nahe Ingelheim wurde ein 25-jähriger Radfahrer von einem Fußgänger erst vom Fahrrad gestoßen, dann verprügelt und homophob beleidigt.

Wie die Polizei mitteilt, war der Radfahrer am Samstag gegen 14:55 Uhr auf einem Feldweg in der Nähe des Ingelheimer Strandbads unterwegs. Als ein Fußgänger ihm entgegenkam, versuchte er, vorsichtig zu passieren. Dieser jedoch stieß den 25-Jährigen vom Rad und beleidigte ihn mit homophoben Äußerungen. Anschließend trat er auf ihn ein und schlug ihm mit zwei Faustschlägen auf den Kopf. Dann entferne er sich zu Fuß in Richtung Bingen.

Der Fahrradfahrer trug einen Helm und wurde nur leicht verletzt. Die Polizei konnte den Täter nicht mehr finden. Er wird wie folgt beschrieben: Er war etwa 30 bis 35 Jahre alt und hatte eine schlanke, athletische Figur. Er trug ein schwarzes Tanktop und eine weiße lange Hose und hatte ein „mitteleuropäisches Erscheinungsbild“.

Wer Hinweise zu dem Fall geben kann, wird gebeten sich mit der Polizeiinspektion Ingelheim in Verbindung zu setzen, entweder unter der Telefonnummer 06132/65-510 oder per E-Mail unter piingelheim@polizei.rlp.de.

Logo