16-Jähriger randaliert in der Neustadt

Danach übergab er sich vor den Augen der Polizei

16-Jähriger randaliert in der Neustadt

Ein 16-Jähriger hat am frühen Freitagmorgen in der Mainzer Neustadt randaliert und Polizeibeamte provoziert. Das meldet die Mainzer Polizei.

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag gingen bei der Polizei mehrere Notrufe ein. So meldeten Zeugen, dass zwei stark alkoholisierte Personen auf dem Weg von der Rheinallee bis zum Lessingplatz Sachbeschädigungen begingen. Dabei sei eine Glasscheibe beschädigt sowie eine Glastonne und zwei Fahrräder umgeworfen worden. Die Fahrräder hätten die beiden noch ein Stück mit sich gezogen. Weiterhin hätten die beiden bei einem Auto den Spiegel abgetreten und eine Delle verursacht.

Als die Beamten des Neustadtreviers am Lessingplatz ankamen, trafen sie dort den 16-Jährigen an. Bei der zweiten Person soll es sich laut Zeugenaussagen um eine junge Frau gehandelt haben. Diese war jedoch nicht mehr vor Ort und konnte auch nicht mehr gefunden werden. Da der 16-Jährige Verletzungen im Gesicht aufwies, forderten die Polizisten ein Rettungswagen an, der den Jugendlichen in die Kinderabteilung eines Mainzer Krankenhauses brachte. Zuvor hatte sich der 16-Jährige übergeben, war zusammengebrochen und versuchte, die eingesetzten Polizisten zu provozieren. Die Beamten verständigten schließlich die Mutter des 16-Jährigen.

Wer sachdienliche Hinweise zu dem genannten Fall geben kann, wird gebeten, sich mit der Polizei unter der Rufnummer 06131/65-4210 in Verbindung zu setzen. (mo)

Logo