Kommt Jürgen Klopp als Trainer zurück nach Mainz?

Jürgen Klopp will irgendwann zurück nach Mainz kommen. Viele Fans fragen sich: nur als Bürger oder auch als Trainer von Mainz 05?

Kommt Jürgen Klopp als Trainer zurück nach Mainz?

Was für viele Mainzer schon immer klar war, machte Jürgen Klopp am Freitag noch einmal ganz offiziell: „Für meine Familie und mich ist Mainz Heimat. Und wird irgendwann auch wieder Zuhause sein.“ Das sagte der Ex-Mainz 05-Trainer in seiner Dankesrede für den Mainzer Medienpreis. Mainz sei schließlich die einzige Stadt, in der er kein Navi brauche. Hier war Klopp elf Jahre lang Spieler, sieben Jahre lang Trainer, hier lernte er seine Frau kennen, schloss Freundschaften fürs Leben. Die Frage ist nur: Kommt Klopp als Fußballrentner zurück nach Mainz – oder auch als Angestellter des 1. FSV Mainz 05?

Den Zeitpunkt seiner Rückkehr nach Mainz ließ Klopp offen. Fakt ist: Sein Vertrag beim FC Liverpool läuft noch bis zum Sommer 2022. Weder für ihn noch für Liverpool gibt es auch nur einen Grund, diesen vorzeitig zu beenden. Wahrscheinlich ist auch, dass er nach sieben Jahren in der härtesten Liga der Welt noch ein Sabbatjahr einlegen wird. Das Thema „Mainz 05“ könnte also frühestens 2023 aktuell werden. Aber auch realistisch? Für einige Merkurist-Leser schon. Arman schreibt zum Beispiel zu einer möglichen Mainz-Rückkehr: „Ich bin mir sicher, auch als Trainer. So wie wir ihn kennen, geht es ihm nicht ums Geld. Hoffe, wir erleben das noch.“

„Türen stehen immer offen“

Der Verein selbst hat keinen Grund, über einen zukünftigen Trainer nachzudenken. Sandro Schwarz ist im Verein unumstritten – vor allem nach zwei Siegen in Folge und Platz 9 in der Tabelle. Er baut ein junges Team auf, das auch mittel- und langfristig erfolgreich sein soll. Mainz 05-Pressesprecherin Silke Bannick spielt den Ball deshalb zurück zu Klopp. „Das müssen Sie ihn fragen – im Moment hat er ja einen sehr spannenden Job beim FC Liverpool in der Premier League. Und natürlich drücken wir ihm hier alle die Daumen, dass er viele Titel mit den Reds gewinnt!“, so Bannick.

Über das „Liebes-Bekenntnis“ Klopps zu Mainz 05 habe man sich „sehr gefreut“. Überrascht dürfte man aber nicht gewesen sein, denn einige Verantwortliche und Mitarbeiter seien noch im regelmäßigen Kontakt mit Klopp. Dass er – in welcher Funktion auch immer – zu Mainz 05 zurückkehren könnte, schließt Bannick auch nicht aus. „Dass ihm grundsätzlich bei Mainz 05 immer die Türen offen stehen, versteht sich von selbst.“

Klopp von Mainz aus Bundestrainer?

Für viele Experten ist allerdings ein anderes Szenario realistischer: Klopp übernimmt die Nationalmannschaft und pendelt von Mainz aus zu den Spielen und Turnieren. Zufällig läuft Jogi Löws Vertrag ebenfalls im Sommer 2022 aus und Klopp könnte die EM 2024 im eigenen Land reizen. Auch sein ehemaliger Mainz 05-Teamkollege Guido Schäfer kann sich das vorstellen. „Jürgen wäre der ideale Bundestrainer. Und ganz Deutschland wäre happy.“ Klopps aktueller Arbeitgeber FC Liverpool ließe sich ohnehin kaum noch steigern. „Da gibt es eigentlich nur Real Madrid oder Bundestrainer.“

„Ganz Deutschland wäre happy“ - Ex-Teamkollege Guido Schäfer

Danach kann sich Schäfer eine Rückkehr Klopps vorstellen – allerdings eher als Präsident. „Der jetzige Vorstandsvorsitzende Stefan Hofmann macht einen guten Job, aber wir reden ja von einer Zeit in vielleicht 15 Jahren“, so Schäfer. Dann ginge es Klopp sowieso nicht mehr ums Geld. „Diesen Job würde er auch ohne Aufwandsentschädigung machen.“

Doch auch wenn es niemals zu einer Rückkehr kommen sollte – für Mainz 05 ist Klopp nicht nur als Angestellter wertvoll, sondern auch als Botschafter. Pressesprecherin Bannick sagt: „Es gibt in der Tat öfter Anfragen bei Mainz 05 zu Jürgen Klopp, besonders aus England. Seine persönliche Geschichte ist ja auch eng mit der von Mainz 05 eng verknüpft.“

Logo