So lief der DSDS-Auftritt für die Mainzerin Josi

Über DSDS zum Ballermann: Mit „Zeig mir Deine Melonen“ will die Mainzerin Josi nicht nur Mallorca begeistern, sondern auch Juror Dieter Bohlen. Wie kam ihr Auftritt bei der Jury an?

So lief der DSDS-Auftritt für die Mainzerin Josi

Mit ihrem selbstgeschriebenen Lied „Zeig mir Deine Melonen“ möchte die Mainzerin Josephine „Josi“ Jochmann nicht nur auf dem Ballermann durchstarten (wir berichteten) – am Samstagabend probierte sie ihr Glück bei Juror Dieter Bohlen in der RTL-Sendung „Deutschland sucht den Superstar“ (DSDS). Doch trotz Tanzeinlage und zwei Melonen als Requisiten reichte es am Ende nicht für die nächste Runde.

Noch bevor die 25-Jährige ihr Lied anstimmen konnte, sorgte bei Bohlen etwas anders für Aufsehen, nämlich Josis Statur. „Warst Du mal ein Mann?“, fragte der Juror. Josis offene Antwort: „Ja, ich bin als Junge geboren.“ Seit ihrer Pubertät fühlte sie sich gefangen im falschen Körper, mit 16 Jahren folgten dann die ersten Schritte zur Geschlechtsumwandlung, mit 19 die Brust-OP. Bis sie 21 Jahre alt war, folgten weitere Operationen (wir berichteten). „Es war die beste Entscheidung meines Lebens“, erzählte Josi der Jury und zeigt damit, wie wohl sie sich nun in ihrem Körper fühlt.

Vier Mal ‘Nein’

Das nutzte die Verwaltungsfachangestellte nun auch für ihren eigenen Song mit dem doppeldeutigen Titel „Zeig mir Deine Melonen“, der am Freitag veröffentlicht wurde (wir berichteten). Durch ihre Geschichte wurde sie immer auf ihre Oberweite reduziert, so die 25-Jährige. „Das ist ein bisschen Dein Fehler. Man kann sich auch so anziehen, dass man gar nichts davon sieht“, kommentierte Bohlen. „Eine teure Handtasche stelle ich ja auch nicht in den Schrank“, konterte Josi.

Doch trotz Tanzeinlage und Ballermann-Beats überzeugte Josis Auftritt nicht. „Du kannst nicht singen und ich glaube, das weißt du auch“, bewertete Bohlen den Auftritt. Josi zeigte sich einsichtig: „Ich hoffe, ich habe andere Talente und bin auch unterhaltsam.“ Von einer Karriere auf dem Ballermann soll sie das nicht abhalten. „Ich möchte pünktlich zur nächsten Saison dabei sein“, sagt Josi gegenüber Merkurist.

(nh)

Logo