So viele Reichsbürger wurden bereits erfasst

Die Reichsbürgerszene in Rheinland-Pfalz ist in den vergangenen Jahren gewachsen. Laut Angaben des Innenministeriums ist davon auszugehen, dass weitere Anhänger hinzukommen.

So viele Reichsbürger wurden bereits erfasst

Anfang Dezember sorgte ein großangelegte Razzia gegen Mitglieder der Reichsbürgerszene für Aufsehen in Deutschland. 130 Objekte wurden durchsucht, 52 Personen gelten als Beschuldigte. Auch in Rheinland-Pfalz fanden Durchsuchungen statt, unter anderem in Mainz und im Landkreis Mainz-Bingen. Doch wie viele Reichsbürger gibt es in Mainz? Diese Frage stellt sich auch Merkurist-Leser Pascal in seinem Snip.

Auf Anfrage von Merkurist erklärt ein Sprecher des rheinland-pfälzischen Innenministeriums zum Thema Reichsbürger: „Rheinland-Pfalz bildet im bundesweiten Vergleich zwar nach wie vor keinen Schwerpunkt des ‘Reichsbürger’-Spektrums ab. Dies ist aber kein Grund zur Entwarnung.“ Denn in Rheinland-Pfalz sei die Zahl der Reichsbürger in den vergangenen Jahren angestiegen – wie auch im gesamten Bundesgebiet. Waren es im Jahr 2020 noch rund 550 Personen aus der Reichsbürgerszene im Land, sind es inzwischen circa 850 (Ende 2021). Rund 100 von ihnen gelten laut Angaben des Innenministeriums als gewaltorientiert, rund 250 seien in Organisationen vereinigt. Insgesamt verzeichnet das Bundesamt für Verfassungsschutz für das Jahr 2022 knapp 23.000 Reichsbürger und „Selbstverwalter.

Keine konkreten Zahlen für Mainz und Rheinhessen

Die Zahlen zum Jahr 2022 seien noch nicht ausgewertet, dennoch zeichne sich bereits eine Tendenz ab: „Für das Jahr 2022 ist, parallel zur bundesweiten Entwicklung, von einem weiteren Anwachsen der Zahlen auszugehen“, heißt es aus dem Innenministerium. Eine regionale Aufschlüsselung, wie sich die Reichsbürger auf Städte und Kreise verteilen, will das Ministerium jedoch nicht herausgeben.

Logo