Radfahrerin (23) von Lkw erfasst und verletzt

Ermittlungsverfahren gegen Lkw-Fahrer eingeleitet

Radfahrerin (23) von Lkw erfasst und verletzt

Großes Glück hatte eine Mainzer Radfahrerin am Dienstagmittag: Obwohl die 23-Jährige zunächst von einem Lkw erfasst wurde, konnte sie das Krankenhaus am Abend wieder verlassen. Das berichtet die Polizei.

Der Unfall ereignete sich gegen 14 Uhr in der Rheinallee, an der Ecke zur Josefsstraße. Dort fuhr die Frau auf dem Bürgersteig in Richtung Kaiserstraße, der an dieser Stelle für den Radverkehr freigegeben ist. Als die Radfahrerin die Josefsstraße überqueren wollte, während die Ampel für sie Grün zeigte, bog der Lkw gleichzeitig in die Straße ein.

Das Fahrzeug erfasste die Radfahrerin und schleuderte sie zu Boden. Die Frau wurde nicht von dem Lkw überrollt, erlitt dennoch Verletzungen und musste vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht werden. Dieses konnte die 23-Jährige am Abend mit zahlreichen Prellungen und Schürfwunden verlassen.

Der 45-jährige Fahrer des Lkw machte zunächst keine Angaben zum Unfallhergang. Gegen ihn wird ein Ermittlungsverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung eingeleitet.

Logo