Bus fährt in Straßenbahnhaltestelle

Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Bus fährt in Straßenbahnhaltestelle

Ein Bus der Mainzer Mobilität (MM) hat am Montagabend Teile der Straßenbahnhaltestelle an der Ecke Rheinallee/Kaiser-Karl-Ring beschädigt. Verletzt wurde niemand. Das bestätigte ein Sprecher der MM am Dienstag auf Merkurist-Anfrage.

Demnach wollte der Fahrer den Bus nach Dienstschluss in der Tiefgarage des MM-Betriebshofs abstellen. Deshalb fuhr er gegen 20:05 Uhr von der Rheinallee aus Mombach kommend in Richtung Kaiser-Karl-Ring.

Aus bislang noch unbekannten Gründen fuhr er beim Einbiegen nach links gegen das Geländer und die dynamische Fahrgastinformation der Haltestelle.

Es entstand ein Sachschaden am Bus, dem Geländer und der Fahrgastinformation. Der Fahrer selbst wurde nicht verletzt. Da es sich um die letzte Haltestelle vor dem Busbetriebshof handelte, war zu diesem Zeitpunkt auch kein Fahrgast mehr im Bus. Auch sonst wurde niemand verletzt.

Logo