Notruf-Missbrauch löst Polizeieinsatz auf Theodor-Heuss-Brücke aus

Hubschrauber vor Ort

Notruf-Missbrauch löst Polizeieinsatz auf Theodor-Heuss-Brücke aus

Am Dienstagnachmittag ist die Mainzer Polizei zu einem größeren Einsatz auf der der Theodor-Heuss-Brücke ausgerückt. Zuvor war die Meldung eingegangen, dass sich eine Person im Rhein befinde.

Unter anderem war die Polizei mit einem Rettungshubschrauber vor Ort, um die Einsatzkräfte bei der Suche nach der Person zu unterstützen.

Wie die Polizei nun auf Twitter mitteilt, handelte es sich um einen Fehlalarm. Ein Unbekannter hatte den Notruf missbraucht. Die Angabe, es sei jemand von der Brücke gesprungen, sei erfunden gewesen, so die Polizei.

(ps)

Logo