Die Passanten hörten Fiepsen - Polizei rettet Babyfuchs

Tier konnte sich nicht alleine befreien

Die Passanten hörten Fiepsen - Polizei rettet Babyfuchs

Polizisten der Bundespolizei haben am Montagmittag einen Babyfuchs aus einem Schacht am Rettungstunnel in Mainz gerettet. Das berichtet die Bundespolizei Kaiserslautern.

Zuvor hatten Bahnreisende die Beamten wegen freilaufender Hunde im Gleisbereich alarmiert. Auf Höhe der Straße Am Gautor entdeckten die Polizisten dann einen fiependen Babyfuchs, der sich nicht mehr alleine befreien konnte. Mithilfe der hinzugerufenen Feuerwehr wurde das hilflose Tier gerettet. Inzwischen wurde der Fuchs dem Tierheim Mainz übergeben. (df)

Logo