Zweifache Auszeichnung für Zornheimer Weinstuben

Im Jahr 2023 kann sich der Familienbetrieb im alten Küsterhaus mit gleich zwei Auszeichnungen schmücken.

Zweifache Auszeichnung für Zornheimer Weinstuben

Gleich mit zweifacher Auszeichnung können die Zornheimer Weinstuben in das Jahr 2023 starten: dem Great Wine Capital Award 2023 für die Stadt Mainz und zwei Gabeln im Falstaff-Guide. Vor 20 Jahren, im Jahr 2003, haben Marijana und Lucas Christgen die Zornheimer Weinstuben im ehemaligen Küsterhaus übernommen.

Im alten Küsterhaus am Röhrbrunnenplatz bieten die Zornheimer Weinstuben rheinhessische Küche mit mediterranen Einflüssen sowie Weine aus Rheinhessen und internationalen Anbaugebieten an. Für beide Sparten, Weine und Küche, wurde das Restaurant nun ausgezeichnet.

„Die Zornheimer Weinstuben streben danach, authentische Wein- und Gastronomie-Erlebnisse zu schaffen, und schlagen eine Brücke zwischen Wein, Tourismus und Gastfreundschaft“, heißt es in der Begründung zur Verleihung des Great Wine Capital Awards 2023 für die Gastronomie der Stadt Mainz.

Im Falstaff-Guide 2023 haben die Weinstuben zudem die höchste Platzierung für Restaurants der mittleren Preisklasse im Raum Mainz erhalten: 87 von 100 Punkten und zwei von vier Gabeln. „Hier weht frischer kulinarischer Wind in altehrwürdigem Gemäuer“, heißt es in der Begründung im Falstaff-Guide. „Rheinhessische Gastfreundschaft und bodenständige Küche in perfekter Liaison. Zu saftigem Rumpsteak gibt’s Großmutters Bratkartoffeln.“

Kurz dahinter im Falstaff-Ranking kommen das Hofgut Laubenheimer Höhe mit 86 Punkten sowie das „mundart Restaurant“ Saulheim mit 85 Punkten. Noch höher platziert als die Zornheimer Weinstuben ist im Raum Mainz nur das Sterne-Restaurant Steins Traube mit 91 Punkten und drei Gabeln, allerdings in der gehobenen Preisklasse.

Logo