TV-Koch Johann Lafer zieht sich von der Stromburg zurück

Ende nach 25 Jahren

TV-Koch Johann Lafer zieht sich von der Stromburg zurück

TV-Koch Johann Lafer zieht sich von der Stromburg zurück. Das gab seine Münchner Medienagentur nun in einer Pressemitteilung bekannt.

Zu Beginn des Jahres hatte Lafer sein neues Restaurant „Johanns“ eröffnet. Dafür waren die Räume auf der Stromburg aufwändig saniert worden. Sein Sterne-Restaurant „Le Val d‘Or“ schloss er dafür (wir berichteten). Insgesamt war Lafer 25 Jahre auf der Stromburg tätig.

Laut Pressemitteilung sei bereits lange klar gewesen, dass seine Kinder das Restaurant nicht übernehmen. Lafer sei deshalb bereits seit 2017 von den Partnern Hohnhaus & Jansenberger Gruppe aus München unterstützt worden. Der Erfolg des „Johanns“ erlaube ihm nun, sich schneller zurückzuziehen als gedacht - auch wenn ihm diese Entscheidung nicht leicht gefallen sei.

In Zukunft will sich Lafer stärker seiner Kochschule in Guldental widmen. Auch Online-Kochkurse sollen dann stattfinden. (pk)

Logo