Mexikanisches Restaurant „El Burro“ vergrößert sich

Das kalifornisch-mexikanische Restaurant „El Burro“ in Mainz will sich noch in diesem Jahr vergrößern. Möglich wird das, weil ein Nachbargebäude frei wird. Abgesehen von Änderungen an der Speisekarte sind auch weitere Neuheiten geplant.

Mexikanisches Restaurant „El Burro“ vergrößert sich

Burritos, Tacos und Salate: Das gibt es im kalifornisch-mexikanischen Restaurant El Burro in der Dominikanerstraße. Nun tut sich etwas. Inhaber David Kling sagt im Gespräch mit Merkurist: „Wir planen nun, den nächsten Schritt zu machen.“ Das Lokal wolle sich in den kommenden Monaten vergrößern. Im April sollen die Bauarbeiten im El Burro beginnen. Wenn alles nach Plan läuft, sind die Arbeiten Mitte des Jahres abgeschlossen.

Wenn Kling seinen Plan umsetzen kann, dann steht ihm noch in diesem Jahr die doppelte Verkaufsfläche zur Verfügung. Denn das „UmweltInformationsZentrum“ nebenan gibt seine Räume auf. „Wir werden unser Restaurant mit dem benachbarten Ladengeschäft verbinden und so einen größeren Gastraum bekommen“, so Kling.

Außenbereich soll vergrößert werden

Dann wäre auch ein neues Konzept möglich: „Herzstück des neuen Bereichs wird eine Bar, wir möchten an der gewohnt gemütlichen Atmosphäre festhalten. Die Öffnungszeiten werden verlängert um auch Theatergästen nach Ihrem Besuch einen entspannten Ort zum Ausklingen des Abends zu bieten“, sagt Kling. Auch ein größerer Außenbereich sei geplant. „Wir finden den Inselplatz direkt vor unserem Laden sehr gelungen. Wir möchten dazu beitragen, dass sich die Mainzer hier wohlfühlen.“

Abgesehen von den strukturellen Änderungen in und vor dem Laden sollen auch Veränderungen auf der Speisekarte des El Burro folgen. „Natürlich werden wir unsere klassischen Gerichte beibehalten“, sagt Kling. „Generell wird es aber mehr Varianten und saisonale Specials, auch bei den vegetarischen Gerichten, geben. Auch an unseren beliebten Cocktail-Happy-Hours werden wir festhalten.“

(ps)

Logo