TSV Schott Mainz präsentiert neuen Trainer

Nachfolger für scheidenden Coach Sascha Meeth gefunden

TSV Schott Mainz präsentiert neuen Trainer

Der Fußball-Regionalligist TSV Schott Mainz hat am Montag seinen Trainer für die kommende Saison präsentiert: Aydin Ay übernimmt im Sommer vom aktuellen Trainer Sascha Meeth. Bis dahin bleibt Ay Trainer beim Oberligisten SV Alemannia Waldalgesheim, wo er seit März 2018 tätig ist.

Sascha Meeth hatte kürzlich angekündigt, wegen beruflicher Gründe nach dem Saisonende als Cheftrainer beim TSV aufhören zu wollen. Meeth ist seit 2016 Schott-Trainer, führte den Verein in dieser Zeit gleich zweimal in die viertklassige Regionalliga Südwest und hielt mit seinem Team im vergangenen Jahr die Klasse.

„Wir freuen uns, mit Aydin unseren Wunschkandidaten für die Nachfolge von Sascha Meeth verpflichtet zu haben“, sagt Manager Till Pleuger am Montag. Auch Neu-Trainer Aydin Ay kommentierte seinen Wechsel im Sommer am Montag: „Ich bin gespannt und voller Vorfreude ab Sommer ein neues Kapitel beim TSV Schott Mainz zu beginnen.“

In welcher Liga Ay den TSV übernehmen wird, ist derzeit noch nicht klar. Aktuell belegt der TSV Schott Mainz den mit 23 Punkten den letzten Tabellenplatz. Noch ist der Klassenerhalt für den TSV jedoch erreichbar.

Logo