Großeinsatz: Spezialkommando nimmt Mann in Gewahrsam

Verwirrter Mann in Psychiatrie gebracht

Großeinsatz: Spezialkommando nimmt Mann in Gewahrsam

Ein psychisch auffälliger Mann hat am Mittwochabend einen Großeinsatz der Polizei im Mainzer Stadtteil Lerchenberg ausgelöst. Das bestätigt ein Sprecher der Mainzer Polizei gegenüber Merkurist.

Ein 37-Jähriger hatte gegen 17 Uhr zunächst mit Müll um sich geworfen und durch laute Schreie Aufmerksamkeit auf sich gezogen. Als Beamte der Polizei eintrafen, drohte der Mann sich aus seiner Wohnung im 13. Stock in der Regerstraße zu stürzen. Gespräche mit Spezialisten der Polizei lehnte er ab.

Ein Spezialeinsatzkommando der Polizei konnte sich schließlich aus einer anderen Wohnung abseilen und den Mann in Gewahrsam nehmen. Er wurde inzwischen in eine Psychiatrie gebracht. Eine Bedrohungslage für Anwohner habe nicht bestanden, so die Polizei. Im Einsatz waren auch Kräfte der Feuerwehr, des Rettungsdienstes und ein Notarzt. Der Einsatz wurde gegen 19:30 Uhr beendet.

Solltest auch du unter akuten psychischen Problemen leiden, suche dir unmittelbar Hilfe! Kontaktiere dazu zum Beispiel die Telefonseelsorge unter den Nummern 0800 - 1110111 oder 0800 - 1110222.

Logo