Massiver Umweltschaden am Rheinufer

Aufräumarbeiten laufen

Massiver Umweltschaden am Rheinufer

Durch auslaufendes Dieselöl sind am vergangenen Wochenende Teile der Laubenheimer Aue am Rheinufer verschmutzt und zerstört worden. Nach Angaben der Polizei Mainz stammt das Öl aus einem geklauten Radlader.

Das Ufer in Laubenheim war in den vergangenen Monaten erst renaturiert worden. Bei den Arbeiten war offenbar auch der Radlader im Einsatz gewesen, der am vergangenen Wochenende gestohlen wurde. Als die noch unbekannten Täter mit dem Radlader durch die Aue fuhren, beschädigten sie offenbar den Kraftstofftank des Fahrzeuges. Das Dieselöl wurde anschließend auf einer Strecke von circa 300 Metern am Rheinufer verteilt, wo es auch in den Boden gelangte. Am Radlader konnte die Polizei Aufbruchspuren erkennen.

Ein Spaziergänger hatte am späten Samstagnachmittag den Radlader mit eingeschaltetem Licht mitten auf dem Schotterweg entdeckt und die Polizei informiert. Am Sonntag leiteten die untere Wasserbehörde und das Grün- und Umweltamt der Stadt erste Maßnahmen ein, um den Umweltschaden zu beheben. Ein Tiefbauunternehmen entnahm kontaminierte Erd- und Bodenteile.

Zeugenhinweise in diesem Fall nimmt die Polizei unter 06131/65-4110 oder pimainz1@polizei.rlp.de entgegen. (rk)

Logo