Blitzer-Projekt: Weiterer Standort auf A60 eingerichtet

Wer aktuell auf den Autobahnen rund um Mainz unterwegs ist, der könnte an acht verschiedenen Standorten in der Region geblitzt werden, wenn er die Tempolimits missachtet. Bisher waren zwei Messstellen bekannt. Nun wird eine weitere installiert.

Blitzer-Projekt: Weiterer Standort auf A60 eingerichtet

Vor rund einem Monat ist ein Blitzer-Pilot-Projekt in der Region gestartet. Los ging es mit einer Anlage kurz vor der Weisenauer Brücke in Fahrtrichtung Hessen (wir berichteten). Kurz darauf folgte ein Blitzer auf der A61. Ab Montag (4. Oktober) wird nun ein weiterer teilstationärer Blitzer im Raum Mainz installiert.

Verkehrssicherheit soll gewährleistet werden

Wie das für das Projekt zuständige Polizeipräsidium (PP) Westpfalz auf Anfrage von Merkurist mitteilt, handle es sich um ein landesweites Pilotprojekt, das sich momentan in der praktischen Testphase befindet. In dieser Phase komme eine Messanlage an unterschiedlichen Standorten in den Polizeipräsidien Mainz, Rheinpfalz und Koblenz zum Einsatz. Zurzeit erfolge die Testung im Polizeipräsidium Mainz. Bei der Radaranlage handelt es sich um einen sogenannten teilstationären Blitzer, wie der Leiter „Zentrale Verkehrsdienste“ in Wörrstadt, Jörg Wegener, zuletzt auf Anfrage erklärte. Das Messgerät kann also jederzeit aus dem Gehäuse entnommen und an anderer Stelle eingesetzt werden.

Für das Pilot-Projekt sollen jedenfalls in den beteiligten Polizeipräsidien möglichst gleiche Bedingungen gewählt werden, um eine gleichwertige Beurteilung der Anlage vornehmen zu können. „Messkriterien sind zum Beispiel Bundesautobahnen mit drei Fahrspuren sowie eine hohe durchschnittliche tägliche Verkehrsmenge“, teil das PP Westpfalz mit. Der Fokus liege dabei auf der Gewährleistung der Verkehrssicherheit.

Nach den bereits genannten Messstellen werde nun eine weitere ab Montag (4. Oktober) auf der A60 in Fahrtrichtung Darmstadt eingerichtet. Denn „die A60 rund um Mainz ist eine stark frequentierte Verkehrsführung mit zahlreichen Auf- und Abfahrten, was ein hohes Konfliktpotential beinhaltet“, so das PP Westpfalz. Wo der Blitzer aber nun ganz konkret auf der A60 aufgestellt wird, dazu äußerte sich die Polizei nicht.

Logo