„Wir werden Sie niemals vergessen“ – RaMa-Schüler trauern um Lehrer

Schüler des Rabanus-Maurus-Gymnasiums haben vor der Schule eine spontane Trauerstelle eingerichtet. Sie gedenken eines verstorbenen Lehrers.

„Wir werden Sie niemals vergessen“ – RaMa-Schüler trauern um Lehrer

Blumenkränze, Kerzen und rührende Abschiedsworte: Vor dem Eingang des Mainzer Rabanus-Maurus-Gymnasiums in der Neustadt haben Schüler eine Trauerstelle errichtet. Sie verabschieden sich von dem verstorbenen Lehrer Daniel S.

„Wir werden Sie niemals vergessen! Sie waren der beste Klassenlehrer, den wir uns wünschen konnten. Danke für alles“, verabschiedet sich die Klasse 10d von ihrem Lehrer. Auch andere Klassen trauern um S., der in der vergangenen Woche mit 42 Jahren verstarb.

Spontane Aktion der Schüler

Wie Schulleiter Dr. Ingo Schnell auf Merkurist-Anfrage sagt, handele es sich bei der Trauerstelle um eine spontane Aktion der Schüler. Die Schule selbst habe bereits eine Traueranzeige in der Zeitung geschaltet. „Der Kollege hatte am vergangenen Mittwoch einen tragischen Unfall im häuslichen Umfeld“, sagt Schnell. Obwohl die Schule derzeit wegen Osterferien und Corona geschlossen ist, sei die traurige Nachricht schnell zu den Schülern durchgesickert. Kurz darauf sei auch die Elternschaft offiziell informiert worden.

Der Deutsch- und Sportlehrer S. war seit zehn Jahren im Schuldienst und aktuell Klassenlehrer einer 10. und 7. Klasse. Wie Schnell sagt, habe die Schule ein Online-Kondulenzbuch eingerichtet. „Das werden wir am Ende ausdrucken und der Familie übergeben“, so Schnell. Normalerweise würde auch ein Andachtsraum in der Schule eingerichtet. „Da die Schule weiterhin geschlossen bleibt, ist das derzeit leider nicht möglich.“ (mo)

Logo