KFC-App wirbt mit „mehr Cheese“ zur Reichspogromnacht

Fehler im System wohl für misslungene Werbeaktion verantwortlich

KFC-App wirbt mit „mehr Cheese“ zur Reichspogromnacht

Am heutigen Gedenktag zur Reichspogromnacht finden in vielen Städten Trauermärsche statt, um der deportierten und ermordeten Juden zu gedenken und die Gräueltaten von damals nicht in Vergessenheit geraten zu lassen – so auch in Mainz. Dass jedoch die Fast-Food-Kette Kentucky Fried Chicken (KFC) die Reichspogromnacht in ihrer App als Werbeaktion verwendet, hätte wohl niemand erwartet.

„Gedenktag an die Reichspogromnacht – Gönn dir ruhig mehr zarten Cheese zum knusprigen Chicken. Jetzt bei KFCheese!“ Als diese Push-Nachricht auf seinem Handydisplay angezeigt wurde, wollte Merkurist-Leser Sash kaum seinen Augen trauen. „Ich persönlich finde es absolut nicht angebracht und mehr als nur verwerflich“, sagt er.

Eine knappe Stunde später wurde die Werbebenachrichtigung jedoch wieder zurückgenommen und durch eine – leicht fehlerbehaftete – Entschuldigung des Unternehmens ersetzt: „Sorry, uns ist ein Fehler passiert. Durch einen Fehler in unserem System haben wir eine inkorrekte und nicht angemessene Nachricht über unserer App verschickt. Dies tut uns sehr leid, wir werden unsere internen Prozesse umgehend überprüfen, damit dies nicht noch einmal passiert. Bitte entschuldige diesen Fehler. Team KFC.“

Diese Entschuldigung ist – zumindest wenn es nach unserem Leser geht – nicht ausreichend: „Mit einem ‘Sorry’ ist das meiner Meinung nach nicht getan“, stellt Sash klar. Obwohl sich auch in den sozialen Medien bereits zahlreiche App-User über die Aktion beschwert haben, gibt es zum jetzigen Zeitpunkt noch keine größere Stellungnahme vonseiten des Unternehmens. Es bleibt abzuwarten, wie die Öffentlichkeit auf die Werbeaktion reagiert.

Logo