Uni Mainz sucht Teilnehmer für Quarantäne-Studie

Teilnahme ab 16 Jahren

Uni Mainz sucht Teilnehmer für Quarantäne-Studie

Für eine Studie zur psychischen Reaktion auf Corona-Quarantäne und soziale Distanzierung sucht das Psychologische Institut der Johannes Gutenberg-Universität noch Teilnehmer. Leiter der Studie ist Professor Michael Witthöft.

Bereits aus früheren Studien und Pandemien sei bekannt, dass eine Quarantäne und die Minderung sozialer Kontakte mit psychischen Belastungen einhergingen. Die Abteilung Klinische Psychologie, Psychotherapie und Experimentelle Psychopathologie der Mainzer Uni will mit ihrer Online-Studie die Belastungsfaktoren besser verstehen - auch, um sie künftig besser behandeln zu können. Es ist bereits die zweite Online-Studie am Psychologischen Institut zur Untersuchung der psychischen Reaktionen auf die Coronavirus-Pandemie.

Die Bearbeitungsdauer für die Studie beträgt etwa 15 Minuten. Eine Teilnahme ist für alle ab 16 Jahren möglich. Als Aufwandsentschädigung werden Einkaufsgutscheine verlost. Die Studie ist hier zu erreichen. Tipps, wie Ihr die aktuelle Situation gut bewältigen könnt, gibt es hier. (df)

Logo