Corona-Maßnahmen: Demo und Gegendemo in Mainz

Insgesamt 25 Veranstaltungen im Dienstgebiet der Polizei Mainz

Corona-Maßnahmen: Demo und Gegendemo in Mainz

Gleich mehrere Demonstrationen gegen Corona-Maßnahmen hat es am Montagabend in Mainz und Umgebung gegeben. In Mainz selbst kam es auch zu einem Gegenprotest, wie die Polizei meldet.

Die angemeldete Demonstration gegen die Corona-Maßnahmen führte in Form eines Aufzuges über das Rheinufer und die Theodor-Heuss-Brücke. Zusätzlich fand in Mainz eine angemeldete Versammlung auf dem Helmut-Kohl-Platz statt, die sich gegen die Anti-Maßnahmen-Demo richtete. Während des Aufzuges blockierten einige Personen die genehmigte Strecke und äußerten ihren Gegenprotest. Die Polizei musste kurzzeitig absperren, um die Teilnehmer zu trennen.

Insgesamt gab es rund 25 Veranstaltungen im Dienstgebiet des Polizeipräsidiums Mainz (Bad Kreuznach und Worms, Landkreise Alzey-Worms, Mainz-Bingen, Teile des Donnersbergkreises und des Landkreises Birkenfeld). Diese seien grundsätzlich friedlich verlaufen. Zuvor war in Messengerdiensten und sozialen Netzwerken zu den Versammlungen aufgerufen worden. Bei einigen Versammlungen musste die Polizei auf die geltenden Corona-Auflagen hinweisen.

Logo