Unwetter in Mainz? Es wird auf jeden Fall nass

Kein stabiles Sommerhoch in Sicht

Unwetter in Mainz? Es wird auf jeden Fall nass

Sommer, Sonne, Sonnenschein - das war zumindest immer wieder in den letzten Tagen in Mainz der Fall. Doch für die kommenden Tagen ist es erst einmal vorbei mit dem beständigen Wetter. Kalt wird es deswegen nicht, dafür aber nass, erklärt Wetter-Experte Dominik Jung.

Immer wieder Gewitter möglich

Mainz und Wiesbaden stünden wechselhafte und schwüle Tage bevor. „Fast täglich sind Schauer und Gewitter möglich.“ Dabei können die Temperaturen am Samstag bis auf 24 Grad steigen. Ab Sonntag seien dann bis 25 und am Montag bis 26 Grad möglich, so Jung. Auch Dienstag und Mittwoch soll es noch angenehm sein mit Werten um 25 Grad. „Es bleibt recht schwül und auch Gewitter sind mit dabei.“ Ob es aber auch tatsächlich Unwetter geben wird, müsse man noch abwarten, so Jung. Das komme nämlich darauf an, wie stark einzelne Gewitter würden.

Anders sehe das aber am Samstag für den Westen von Rheinand-Pfalz aus. „Ab 16 Uhr gibt es hier Unwetterwarnungen, auch teilweise für die Eifel Warnungen vor Gewitter mit Starkregen sowie Hagel und Sturmböen. „Das ist sicherlich kein guter Tag für die Helfer.“ Oft seien die Gullys in den betroffenen Gebieten noch dicht und der Kanal defekt, sagt Jung. „Da kann das Wasser teilweise kaum ablaufen und strömt gegebenenfalls in die Keller.“ Generell sei noch kein stabiles neues Sommerhoch in Sicht.

Auch der Deutsche Wetterdienst (DWD) erwartet für Rheinland-Pfalz im Laufe des Nachmittags vermehrt Schauer und Gewitter. Am Sonntag soll es laut DWD wechselnd bewölkt und am Vormittag meist niederschlagsfrei sein. Im weiteren Tagesverlauf seien gebietsweise kräftige Schauer und Gewitter zu erwarten.

Logo