Sturmtief Nasim fegt über Mainz

Sturm am Donnerstag, Sommerwetter zur Wochenmitte

Sturmtief Nasim fegt über Mainz

Das Wetter in Mainz und im Rhein-Main-Gebiet wird in den nächsten Tagen und Wochen extrem wechselhaft. Unter anderem soll es am morgigen Donnerstag stürmen, wie Wetterexperte Dominik Jung gegenüber Merkurist sagt.

Am Mittwoch werde es zunächst nur winden, in der Nacht nähmen die Windgeschwindigkeiten dann zu. Am Donnerstag werde es dann richtig stürmisch. „Denn da kommt die Kaltfront von Sturmtief Nasim über Mainz und Wiesbaden. Sie zieht in 20 bis 30 Minuten vorbei, kann aber den heftigsten Wind bringen.“ Die Mainzer erwarteten dann Sturmböen bis 80 Stundenkilometer, sowie sehr starker Regen, Gewitter oder Graupel.

Besonders stark sei es am frühen Nachmittag, doch auch danach bleibe es stürmisch, sagt Jung. Im rheinhessischen Hügelland und im Taunus könnten es auch Windgeschwindigkeiten von 90 bis 100 Stundenkilometern werden.

Freitag bleibe es windig und regnerisch, ab Samstag gebe es dann nur noch Schauer, so Jung. Am Sonntag werde es schöner und zum Wochenstart gebe es dann das andere Extrem: statt Polarluft nun Mittelmeerluft. „Und dann sind Dienstag und Mittwoch in Mainz und Wiesbaden vielleicht mal bis 23 oder 24 Grad drin, vielleicht auch der erste Sommertag mit 25 Grad.“ Ob das aber auch zu Ostern bleibt, sei unsicher. Jung vermutet: „Eher wieder kühler.“

Logo