Nächste Woche kommt der Sommer nach Mainz

Löst der Juni den Schmuddel-Mai ab und bringt stattdessen Sommergefühle? Diplom-Meteorologe Dominik Jung blickt für Merkurist in die Wetterkarten - und macht uns Hoffnung.

Nächste Woche kommt der Sommer nach Mainz

Ein bisschen Sonne, viel Regen und das immer im Wechsel innerhalb von wenigen Minuten - das war das Wetter kurz zusammengefasst im Mai. Diplom-Meteorologe Dominik Jung (Q.met) hat dafür sogar noch kürzere und klare Worte gefunden: „Das ist ein richtiger Schmuddel-Mai“, sagte er in der vergangenen Woche. Jetzt steht der Juni vor der Tür. Lässt er das Schmuddel-Wetter hinter sich und bringt uns stattdessen den Sommer?

„Das ist unsicher“, muss Jung zugeben. Die langfristigen Wettermodelle zeigen aktuell einen „normal temperierten“ Juni - weder zu heiß, noch zu kalt. Es soll aber etwas weniger regnen als normalerweise. „Klingt doch ganz nett, ein Wohlfühlsommer im Juni“, sagt Jung, der aber auch weiß, dass man das jetzt noch nicht zu 100 Prozent vorhersehen kann. „Eine Entschädigung für Mai könnte es werden. Aber der Monat war so mies, da muss sich der Juni nicht mal groß anstrengen, um zu entschädigen!“

Die erste Juniwoche wird aber auf jeden Fall schon mal „top“, verrät Jung. „Hoch Waltraud bringt uns den Frühsommer oder gar Hochsommer.“ Montag bis Freitag erwartet uns viel Sonnenschein. Anfang der Woche wird es bis zu 23 Grad warm, ab Wochenmitte klettern die Temperaturen sogar auf bis zu 28 Grad. „Eine totale Wetterwende ist das!“

Logo