Gewitter und Unwetter ab Donnerstag im Anflug

Meteorologen rechnen mit Unwettern in der deutschen Westhälfte

Gewitter und Unwetter ab Donnerstag im Anflug

Der Start in den Juni verlief in Mainz sommerlich. In den letzten Tagen gab es warme Temperaturen und reichlich Sonnenstunden. Das allerdings wird sich in den kommenden Tagen ändern: Auch Unwetter und Gewitter könnten dann über Mainz hereinbrechen.

So sagt der Deutsche Wetterdienst (DWD) für Fronleichnam (Donnerstag) und den folgenden Freitag in der deutschen Westhälfte „lokal unwetterartige Entwicklungen“ voraus. Örtlich sind Starkregen, Gewitter und Hagel möglich. Laut DWD ist auch am kommenden Wochenende in der Westhälfte mit Starkregen und Gewittern zu rechnen.

Ähnlich fällt auch die Prognose des Meteorologen Dominik Jung (Q.met) aus. Er sagt: „Ein Tief bei den Britischen Inseln pumpt schwülwarme Luftmassen in den Westen Deutschlands.“ Diese Luft bringe in den kommenden Tagen im Westen von der Nordsee bis zum Schwarzwald immer wieder kräftige Gewitter. Auch Jung prognostiziert: „Diese Wetterlage bleibt uns bis zum Wochenende erhalten.“ Klar sei aber auch, dass die vorhergesagten Unwetter und Gewitter nicht jede Region in Westdeutschland treffen würden. Eine Vorhersage sei hierbei nur schwer zu treffen.

Logo