Warum sich einige Mainz-05-Spieler nicht impfen lassen

Sportvorstand Christian Heidel erklärt Impfsituation auf Pressekonferenz

Warum sich einige Mainz-05-Spieler nicht impfen lassen

Insgesamt zehn Spieler von Mainz 05 sind bisher noch nicht geimpft worden. Das erklärte Sportvorstand Christian Heidel auf einer Pressekonferenz am Freitag.

Aktuell sind vier 05er mit dem Coronavirus infiziert, weitere zehn Personen befinden sich in Quarantäne (wir berichteten). Zwei von den Infizierten waren nicht geimpft. Wie Heidel nun erklärte, befinden sich weitere acht Spieler im Kader, die ebenfalls noch nicht geimpft wurden.

Um welche Spieler es sich dabei handelt, wollte Heidel nicht erklären. „Es ist nicht so, dass es keine Möglichkeit dazu gab. Das muss man ganz offen sagen. Ich glaube, dass jeder Spieler die Möglichkeit gehabt hätte, sich zu impfen.“ Die Gründe der Spieler seien nicht so unterschiedlich zu den Gründen von Menschen, die man sonst im Fernsehen sieht und die bisher eine Impfung abgelehnt hätten. „Die Angst vor dem Ungewissen, die Angst, ob die Leistung nicht mehr so ist wie vorher.“

Eine Mitschuld des Vereins wies Heidel von sich. „Ist denn wirklich irgendjemand im Raum hier, der glaubt, dass wir nicht auf die Spieler einwirken, dass sie sich impfen lassen?“, so Heidel. „Jeder möchte, dass möglichst alle geimpft werden.“ Die Spieler müssten verstehen, dass es die bessere Lösung sei. Auch Heidel selbst und Trainer Bo Svensson seien geimpft. „Am liebsten wäre es uns, wenn alle sich impfen lassen und das Thema ein für alle Mal erledigt ist.“

Logo