Groß-Kontrolltag der Mainzer Polizei: So viele Führerscheine wurden eingezogen

Erhöhung der Verkehrssicherheit im Fokus

Groß-Kontrolltag der Mainzer Polizei: So viele Führerscheine wurden eingezogen

An einem bundesweiten Kontrolltag* zur Verkehrssicherheit hat sich am Donnerstag auch das Polizeipräsidium Mainz beteiligt und dabei mehr als 600 Autofahrer überprüft.

Wie die Beamten mitteilen, fanden insgesamt 662 Kontrollen statt, bei denen exakt 632 Autofahrer überprüft wurden. 13 fuhren dabei unter Alkoholeinfluss oder berauschenden Mitteln. Vier Personen waren ohne Fahrerlaubnis unterwegs und weitere vier Personen fuhren trotz Fahrverbot. Die Polizisten stellten dabei insgesamt drei Führerscheine sicher.

Zudem machten die Beamten 30 Beanstandungen wegen „Ablenkung durch die Nutzung von Mobiltelefonen oder Kopfhörern“ während der Fahrt. Mehr als 150 „aufklärende Gespräche“ führten die Polizisten währed der Kontrollen. In 13 Fällen wurde den Autofahrern aber die Weiterfahrt untersagt und auch drei Fahrzeugschlüssel eingezogen.

Mit dem Kontrolltag soll unter anderem die Verkehrssicherheit erhöht werden, durch die Kontrollen aber auch die Risiken von Alkohol und Drogen im Straßenverkehr verstärkt ins öffentliche Bewusstsein gerückt und diese nochmals verdeutlicht werden, wie die Polizei erklärt.

*Der Aktionstag fand unter dem Motto „sicher.mobil.leben - Fahrtüchtigkeit im Blick“ statt.

Logo