Schimmelskandal: Polizeigewerkschaft kritisiert Landesregierung

40 Polizisten waren wegen Schimmel im Mainzer Dienstgebäude erkrankt.

Schimmelskandal: Polizeigewerkschaft kritisiert Landesregierung

Nach dem Schimmelbefall in der Polizeiinspektion 3 (PI 3) auf dem Mainzer Lerchenberg waren wohl 40 Beamte an den Folgen erkrankt. Das gibt die Gewerkschaft der Polizei Rheinland-Pfalz (GdP) bekannt – und erhebt Vorwürfe gegen die Landesregierung.

„Es gibt weder einen Masterplan für die Gebäudesanierung noch dem Arbeitsschutz entsprechende Arbeitsplätze für die Mitarbeitenden der PI Mainz 3“, so eine der stellvertretenden Vorsitzenden der GdP, Steffi Loth. Gemeinsam mit ihrem Kollegen René Klemmer war sie nun vor Ort, um sich ein Bild von der Situation zu machen. Zudem seien mehrere Anträge von Beamten abgelehnt wurden, die in dem Gebäude erkrankt seien. Die Erkrankungen werden demnach nicht als Dienstunfall anerkannt.

Mitarbeiter sollen mit geeigneten Arbeitsplätzen ausgestattet werden

Wie die GdP mitteilt, seien 40 Mitarbeiter aufgrund des Schimmelbefalls erkrankt. Die Gewerkschaft fordert daher von der Landesregierung, sich besser um das Problem zu kümmern – also die Mitarbeiter mit geeigneten Arbeitsplätzen auszustatten und, wenn es zu einem Körperschaden gekommen ist, einen fürsorglichen Umgang zu pflegen. „Der Dienstherr kann seine Mitarbeitenden nicht einer ungesunden Situation über Wochen aussetzen und sich dann bei der Schadensregulierung für unzuständig erklären“, so die GdP.

Außerdem, so der Vorwurf, sei noch „kein Handgriff“ unternommen worden, um das Gebäude in Lerchenberg wieder instand zu setzen. So müsse vor allem das Dach saniert werden, damit das Wasser ablaufen kann und nicht nach einigen Monaten die gleichen Probleme entstehen. Auch die Innenbereiche, die trockengelegt wurden, müssten renoviert werden. Vieles sei heruntergekommen und müsste ausgetauscht oder erneuert werden.

„Bei dieser Liegenschaft braucht es ein grundlegendes Konzept, hier ist einiges zu tun. Und da haben wir noch gar nicht von einer energetischen Sanierung gesprochen“, so Klemmer. „Der Altbau der PI 3 ist null isoliert, wann fängt das Land hiermit an?“

Hintergrund:

Anfang Dezember 2022 hatte ein undichtes Flachdach für einen Wasserschaden in der PI 3 gesorgt. Daraufhin bildete sich im Gebäude Schimmel. Anschließend wurde der Betrieb provisorisch wieder in der Regerstraße aufgenommen. Die Gewerkschaft der Polizei (GdP) kritisiert von Anfang an den Zustand scharf.

Logo